Rettungsaktion

Entenfamilie mit Küken in Not: Polizei bremst Verkehr auf der A7 bei Göttingen aus

Einsatz für die Polizei: Die Beamten halfen auf der Autobahn 7 bei Göttinger einer Entenfamilie in Not.
+
Einsatz für die Polizei: Die Beamten halfen auf der Autobahn 7 bei Göttinger einer Entenfamilie in Not.

Dieser Rettungseinsatz der Göttinger Autobahnpolizei ist nochmal gut ausgegangen. Eine Entenmutter mit ihren fünf Küken geriet auf der A7 in Not.

Göttingen – Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten der Polizei am Dienstagmorgen gegen viertel nach 9 gemeldet, dass eine Entenfamilie auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Göttingen-Nord im Bereich der Mittelschutzwand saß.

Die Entenfamilie wartete „ordnungsgemäß dicht an der Betonwand sitzend“ auf das Eintreffen der Polizei, die zunächst den Verkehr bis zum Stillstand verlangsamte und anschließend die Mutter mit ihren Küken über die dreistreifige Fahrbahn nach außen in den Grünbereich leiten konnte, heißt es im Polizeibericht.

Rettungsaktion auf der A7 bei Göttingen: Entenfamilie sitzt auf der Autobahn fest

Die eingesetzten Beamten berichteten von einem „wohlwollenden Schnattern“ der Entenmutter, das als Dank für die Rettungsaktion gewertet wurde. Wann und wie die Entenfamilie den Hinweg über die stark befahrene Autobahn geschafft hatte, bleibt allerdings ungeklärt, hieß es. (Bernd Schlegel)

Nur wenige Kilometer weiter auf der A7 passierte in der Nacht ein Unfall, sodass der Verkehr auch hier am Dienstagmorgen (11.05.20219) noch stockte. Ein LKW war in eine Baustelle gekracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.