Blutproben wurden entnommen

Polizei stoppte im Kreis Göttingen betrunkene und berauschte Fahrer

Göttingen. Bei Verkehrskontrollen in Göttingen, Duderstadt und Hann. Münden haben Polizeistreifen in dieser Woche insgesamt vier unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehende Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Polizeibeamten kontrollierte am Montag gegen 15 Uhr in Nesselröden bei Duderstadt einen 56-jährigen Peugeot-Fahrer. Ein Atemalkoholtest bei dem Duderstädter ergab einen Wert von 1,75 Promille. Die Beamten beschlagnahmt den Führerschein des Mannes.

In der Straße „Im Vogelsang“ in Hann. Münden stoppten die Beamten am Montag gegen 23.30 Uhr einen 20-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Kassel. Der junge Mann stand laut Polizei unter dem „Einfluss von berauschenden Mitteln“.

In der Nacht zu Dienstag gingen den Polizisten in Göttingen zwei Sünder ins Netz. In der Jheringstraße fiel einer Streife gegen 3 Uhr ein Göttinger mit seinem Auto auf. Der 23-jährige Mann war unter Drogeneinfluss unterwegs. Gegen 4 Uhr hielten die Beamten auf der Weender Landstraße einen betrunkenen Radfahrer an. Der 21-jährige Göttinger pustete einen Wert von 1,72 Promille.

Allen Fahrern wurden Blutproben entnommen. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit beziehungsweise Drogeneinfluss im Verkehr ein.

Rubrikenlistenbild: dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.