Beamte bitten um Hinweise

Polizei sucht nach Unfall in Göttingen den Verursacher

Das Foto zeigt eine Seitenaufnahme einer Tür eines Polizeiautos.
+
Die Polizei war nach dem Unfall auf auf der Robert-Bosch-Breite in Göttingen im Einsatz. (Symbolfoto)

Göttingen – Nach einem Unfall auf der Robert-Bosch-Breite in Göttingen sucht die Polizei nach dem Verursacher. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag, 24. Mai, gegen 5.10 Uhr.

Der Gesuchte war laut Polizei mit einem weißen Skoda Octavia auf der Robert-Bosch-Breite unterwegs und kam aus Richtung Otto-Brenner-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er mit dem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Dacia Lodgy, der auf dem Parkstreifen abgestellt war. Dieses Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen dahinter geparkten Ford Galaxy geschoben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Durch die Geräusche wurde ein in der Nähe wohnender Zeuge auf den Unfall aufmerksam. Als er aus dem Fenster sah, konnte er drei Jugendliche beziehungsweise junge Männer an einem weißen Fahrzeug erkennen, die sich zu Fuß vom Unfallort in Richtung Kaufland-Parkplatz entfernten. Nach Angaben des Zeugen soll noch ein grauer VW-Bus an der Unfallstelle angehalten haben. Das Trio soll den Wagen augenscheinlich „abgewunken“ haben soll, sodass der VW daraufhin wieder weiterfuhr.

Einer der drei Männer war nach Angaben des Zeugen mit einer dunklen Adidas-Jacke mit weißen Streifen und einer hellen Jeans bekleidet. Ein anderer trug eine dunkle Adidas-Hose und dunkle Oberbekleidung. Der dritte Mann war mit einer Jeans und einem Cap bekleidet.

Im Anschluss an die Unfallaufnahme suchten die eingesetzten Beamten an der Halteranschrift des verunglückten Fahrzeugs nach dem Fahrer. Dort konnten sie zwar den Halter antreffen. Es ergaben sich jedoch Ungereimtheiten über den Verbleib des Fahrzeugs und des Schlüssels. Deshalb ist der Fall noch nicht abschließend geklärt. Zeugen sollten sich unter der Rufnummer 0551/491-2215 bei der Polizei in Göttingen melden. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.