Opfer erlitt schwere Verletzungen

Göttinger Polizei klärt Überfall auf Seniorin auf - Ein 23-Jähriger sitzt in U-Haft 

+
Die Göttinger Polizei klärt einen Überfall auf. (Symbolbild)

Die Polizei hat einen Überfall auf dem Leineberg in Göttingen, bei dem Anfang September eine 83-jährige Seniorin im Gesicht schwer verletzt worden war, aufgeklärt. Der mutmaßliche Täter, ein 23-Jähriger, sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Das zuständige Göttinger Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Der Festgenommene ist nach Ermittlungen des zweiten Fachkommissariates der Göttinger Polizei dringend verdächtig, die Seniorin in einer Bankfiliale in der Göttinger Innenstadt zunächst beim Geldabheben beobachtet zu haben.

Anschließend verfolgte der junge Mann das Opfer bis zu dessen Wohnhaus auf dem Leineberg. Nach dem Aufschließen der Hauseingangstür schubste der Tatverdächtige die Seniorin. Sie stürzte daraufhin im Hausflur. 

Göttinger Polizei klärt Überfall auf Seniorin auf

Der mutmaßliche Räuber entriss der Frau die um die Schulter hängende Handtasche und flüchtete. Bei dem Sturz verletzte sich die Göttingerin schwer. Sie musste in die Uni-Klinik gebracht und dort mehrfach operiert werden. Die geraubte Handtasche wurde später von Anwohnern aufgefunden.

Die bei der Tat entwendete EC-Karte des Opfers wurde noch am selben Abend vom Tatverdächtigen an einem Geldautomaten in der Göttinger Innenstadt eingesetzt und dabei eingezogen.

Anhand der Videoaufnahmen des Geldinstitutes konnten Ermittler den mutmaßlichen Täter identifizieren und wenige Tage später festnehmen. Der 23-Jährige ist für die Beamten kein Unbekannter. 

23-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft 

Erst Ende August war er aus der Jugendanstalt Hameln entlassen worden. Dort hatte er eine dreijährige Haftstrafe, unter anderem wegen Raubes, verbüßt.

In seiner Vernehmung bei der Polizei räumte der 23-Jährige die Tat ein. Nach seiner Vorführung beim Amtsgericht Göttingen wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Rosdorf gebracht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.