Polizeibeamte stoppen Geisterfahrerin auf B27: Mehrere Unfälle

Göttingen. Eine Streifenwagenbesatzung stoppte am Montag gegen 6.30 Uhr eine Geisterfahrerin auf dem Autobahnzubringer Göttingen-Nord. Folge: Es gab mehrere Unfälle.

Dabei wurde offenbar niemand verletzt.

Die Beamten, die in Richtung Autobahn 7 unterwegs waren, trauten ihren eigenen Augen nicht: Plötzlich tauchte auf der Bundesstraße 27 zwischen den Anschlussstellen Lutteranger und Holtensen ein Auto auf, das in die gleiche Richtung fuhr – allerdings auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn. In diesem Abschnitt sind beide Richtungsfahrbahnen durchgehend wie auf der Autobahn durch Leitplanken voneinander getrennt.

Sofort veranlassten die Beamten eine Warnmeldung im Radio. Um den Geisterfahrer zu stoppen, mussten sie mit Blaulicht und Martinshorn bis zum Kreisel an der Autobahn 7 fahren, um von dort dem Wagen entgegen fahren zu zu können. Zwischen Abfahrt Industriegebiet und dem Kreisel zur Autobahn 7 konnten die Beamten den Fiesta schließlich stoppen.

Am Steuer saß eine leicht verwirrte 59-jährige Frau aus dem Eichsfeldkreis (Thüringen). Sie gab an, sich verfahren zu haben. Ermittlungen ergaben, dass die Frau offenbar an der Ausfahrt Lutteranger falsch aufgefahren war.

Zwischenzeitlich hatten sich über Notruf insgesamt sieben Autofahrer gemeldet, die durch Ausweichmanöver verunglückt waren und Schäden an ihren Fahrzeugen hatten. Verletzt wurde dabei offenbar niemand. Der Unfalldienst der Polizei bittet weitere mögliche Unfallbeteiligte oder Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 0551/491-2218 zu melden. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.