Gottesdienst im Ehrenamt

Prädikantin wird in ihr Amt eingeführt: Claudia Schoubye absolvierte Ausbildung zum Predigen

Claudia Schoubye
+
Claudia Schoubye, Prädikantin in Esebeck

Sie wollte selbst Predigten schreiben dürfen. Deshalb absolvierte Claudia Schoubye die Ausbildung zur Prädikantin und ist nun in Esebeck tätig.

Esebeck – Die Göttinger Ortschaft Esebeck hat eine neue Prädikantin, die Gottesdienste selbstständig halten wird. Claudia Schoubye (54) wird am Sonntag, 9. Mai, offiziell in ihr Ehrenamt eingeführt.

Dazu gibt es einen Gottesdienst mit Wiebke Vielhauer, der kommissarischen Superintendentin des Kirchenkreises Göttingen in Esebeck.

Prädikantin in Esebeck: „Erfahrene Predigerin“

„Ich freue mich, dass wir mit Claudia Schoubye eine erfahrene Predigerin gewinnen, der ihr Dorf, ihr Glaube und die Menschen, die ihr begegnen, gleichermaßen am Herzen liegen“, sagt Vielhauer. „Prädikantinnen und Prädikanten machen die Gottesdienstlandschaft in unserem Kirchenkreis bunter und vielfältiger.“

Claudia Schoubye, die seit mehr als 20 Jahren in Esebeck wohnt, arbeitete schon früh in ihrer Gemeinde mit. Ab 2007 engagierte sie sich im Besuchsdienstkreis, wo sie über viele Jahre den Jubilaren Glückwünsche überbrachte und zugezogene Gemeindemitglieder begrüßte. Später war sie eine der ersten im Team „Einfach Gottesdienst“, das bis heute Gottesdienste in der Gemeinde gestaltet.

Prädikantin in Esebeck: Wunsch, selbst Predigten schreiben zu dürfen, führte zu Ausbildung

Seit 2016 ist Schoubye Lektorin und hat seitdem sowohl in Esebeck als auch in Elliehausen Gottesdienste gestaltet und gehalten. Ihr Wunsch, Predigten auch selbst schreiben zu dürfen, führte 2018 zur Bewerbung für die Ausbildung zur Prädikantin. Nach zwei Jahren und dem anschließenden Mentorat schloss sie Ende 2020 die Ausbildung erfolgreich ab.

Schoubye: „Ich engagiere mich als Prädikantin, weil ich die Menschen in ihrer Vielfältigkeit liebe und weil es mir unglaublich viel Spaß macht, mich mit Bibeltexten auseinanderzusetzen, um daraus Predigten zu formen, die Menschen heute berühren und für Gottes Wort begeistern.“ (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.