Neue Theatergruppe

Premiere im Kulturzentrum KAZ: „Love, Movie, Theater“

+
Laura Apel und Fabio Rocchio in dem Theaterstück „Love, Movie, Theater“.

Die neue Theatergruppe NICHTnurTheater feiert am 22. Mai um 20 Uhr die Premiere des Theaterstücks „Love, Movie, Theater“.

Das teilte das Kulturbüro Göttingen mit. Stattfinden soll die Vorführung vor dem KAZ, im Hof der ehemaligen Voigt-Realschule. Die Zuschauer werden dabei das Stück von Sebastian Seidel von ihren Autos aus erleben.

„Love, Movie, Theater“ handele von einer Beziehung und deren Kennenlernen. Erzählt werde dabei aus beiden Perspektiven. Der ausgebildete Schauspieler Fabio Rocchio und Laura Apel spielen das Paar.

Es gehe um eine Beziehung, die anfangs mehr versprochen hatte. Angelehnt an die fiktionale Welt der Filme, versuche sie sich ein perfektes Leben nachzustellen, so das Kulturbüro. Er hingegen falle diesem Wahn nach einem interessanten Leben früher oder später zum Opfer. Die zuvor romantisch beginnende Beziehung entwickle sich sehr schnell zu einem Krimi.

Pro Abend gebe es Platz für lediglich zehn Autos. Eintrittskarten, 20 Euro pro Auto, sind unter nichtnurtheater@web.de oder 0551 / 29341543 erhältlich.

Weitere Aufführungstermine und Informationen können der Webseite entnommen werden.  smm

nichtnurtheater.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.