Private Hochschule Göttingen vergibt Stipendien für Psychologie

+
Erweitert das Studienangebot: Die Private Fachhochschule (PFH) Göttingen mit Sitz im Iduna-Zentrum am Weender Tor.

Göttingen. Für den erstmaligen Beginn ihrer Campusstudiengänge in Psychologie und Wirtschaftspsychologie im kommenden Oktober hat die PFH Private Hochschule Göttingen ein Stipendienprogramm aufgelegt.

Und das ist attraktiv: Wer bei dem Eignungstest der Hochschule für den Zugang zum Psychologiestudium am besten abschneidet, dem winkt ein Vollstipendium für die gesamten Studiengebühren inklusive der Immatrikulations- und Prüfungsgebühren. Teilstipendien von 200 Euro pro Monat erhalten darüber hinaus die weiteren 20 Prozent der Teilnehmer mit den nächstbesten Testergebnissen.

„Wir unterstreichen damit, dass unser hochschuleigenes Auswahlverfahren denjenigen Zugang zu psychologischen Studiengängen gewährt, die sich am besten eignen, und das hängt nicht unmittelbar von der Abinote ab“, sagt PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe über die Stipendienaktion.

Zum kommenden Wintersemester beginnen an der PFH erstmals die psychologischen Campusstudiengänge Psychologie (Bachelor of Science, Master of Science) und Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Science, Master of Science). In den Bachelorstudiengängen stehen jeweils 50 Plätze zur Verfügung, in den Masterstudiengängen weitere jeweils 30.

Das Stipendienprogramm bezieht sich auf sämtliche Bewerber für alle vier der psychologischen Campusstudiengänge. Aus diesem Pool der Testkandidaten rekrutieren sich der Testbeste sowie die weiteren Stipendiaten.

Auch kurzentschlossene oder von anderen Hochschulen abgelehnte Interessenten können sich noch Hoffnung auf einen Studienstart im Fach Psychologie im Wintersemester 2015/16 machen.

Für Studieninteressierte gibt es eine Online-Informationsveranstaltung am 13. Oktober um 18 Uhr. Individuelle Beratungsgespräche und die Anmeldung zum Eignungstest sind jederzeit möglich unter Telefon 0551/54700-120 oder per E-Mail an studieninfo@pfh.de.

Um auch denjenigen die Chance auf einen Studienstart im Wintersemester 2015/16 zu geben, die spät Ablehnungsbescheide anderer Hochschulen erhalten, hat die PFH die Immatrikulationsfrist für Psychologie bis zum 1. November verlängert.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.