Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Prof. Dr. Rüdiger Krause aus Göttingen wurde in wissenschaftlichen Beirat berufen 

+
Prof. Dr. Rüdiger Krause ist nun Mitglied eines wissenschaftlichen Beirats. 

Prof. Dr. Rüdiger Krause, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen, ist von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zum Mitglied eines wissenschaftlichen Beirats berufen worden.

Dieser soll das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zu Fragen des Beschäftigtendatenschutzes beraten, wie die Uni Göttingen mitteilte.

Der Beirat soll bis Ende diesen Jahres einen Abschlussbericht mit Empfehlungen zur Frage eines eigenständigen Gesetzes zum Beschäftigtendatenschutz vorlegen. Geleitet wird der Ausschuss von der ehemaligen Bundesjustizministerin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.