Göttingen

Projekt „Storytelling“ in Göttingen endet mit Fest im Hof von JT und KAZ

Eine Gruppe Menschen steht mit Abstand auf und vor einem Treppenaufgang
+
Das Projekt „Storytelling“, bei dem unter anderem Literarisches Zentrum, Stadtbibliothek, Kino Méliès und Junges Theater mitmachten, endet mit einem Hoffest. Von links: Mara Becker, Gesa Husemann, Marisa Rohrbeck, Marion Überschär, Anne Moldenhauer, Telke Reeck, Suse Köwing und Nico Dietrich.

Ein besonderes Angebot für Jugendliche haben mehrere Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Göttingen auf die Beine gestellt. Das Projekt endet Anfang Juli mit einem Hoffest.

Göttingen – In einem Kooperationsprojekt haben sich mehrere Göttinger Kultureinrichtung zusammengetan, um Jugendlichen ein vielfältiges Programm anzubieten. Das Projekt mit dem Namen „Storytelling – deine Stimme in Kunst, Rap, Literatur, Film, Theater und Spiel“ endet nun mit einem Hoffest am 9. und 10. Juli, heißt es in einer Pressemitteilung.

Stattfinden soll das Fest auf dem Hof des Jungen Theater (JT) und des Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrums (KAZ) an der Bürgerstraße 15. Dabei präsentieren die Jugendlichen ihre Ergebnisse aus den zahlreichen Workshops.

Es gibt aber auch noch weitere Programmpunkte, beispielsweise die Karaoke-Leseshow mit Frank Sommer, Lesungen mit Dita Zipfel und Tobias Elsäßer sowie ein Konzert der Rapperin Ebow. Der Eintritt ist laut Mitteilung frei. (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.