Angeklagte erschien nicht

Prozessauftakt in Göttingen: Haftbefehl gegen 47-Jährige

Das Landgericht Göttingen: Dort wurde der 45-Jährige verurteilt.
+
Das Landgericht Göttingen: Dort wird gegen 47-Jährige verhandelt. (Symbolbild)

Vor dem Landgericht Göttingen hat ein Prozess um einen ungewöhnlichen Unfall mit tödlichen Folgen begonnen. Das Verfahren begann mit Verspätung und einem Haftbefehl.

Göttingen/Bad Lauterberg – Angeklagt ist eine 47-jährige Frau aus Bad Lauterberg im Südharz. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, im Januar 2018 beim Einparken nahe ihrem Wohnhaus „sehenden Auges“ eine 58-jährige Nachbarin mit dem Auto erfasst und danach mehrfach überrollt zu haben.

Die 58-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort reanimiert und dann mit dem Rettungshubschrauber ins Göttinger Uni-Klinikum gebracht werden musste. Infolge ihrer Verletzungen war sie schwerstbehindert, so dass sie anschließend in ein Pflegeheim kam, wo sie zwei Jahre später verstarb.

Der Prozess konnte erst mit mehrstündiger Verspätung beginnen, da die Angeklagte der Verhandlung fernblieb. Die 57-Jährige hatte bereits Ende vergangener Woche dem Gericht per E-Mail mitgeteilt, dass sie nicht zu dem Termin erscheinen werde, da sie an dem Tag an einer Fortbildung teilnehme. Das Gericht wies sie umgehend darauf hin, dass dies kein ausreichender Entschuldigungsgrund sei und sie zu erscheinen habe. Anderenfalls riskiere sie, dass man sie vorführen oder verhaften werde.

Am Mittwochmorgen, als bereits alle Verfahrensbeteiligten im Gerichtssaal saßen, traf dann noch ein Fax mit einer Bescheinigung eines Orthopäden ein. Darin stand, dass die 47-Jährige reise- und arbeitsunfähig sei. Ein Grund wurde indes nicht genannt.

Um sicherzustellen, dass die Verhandlung stattfinden kann, erließ das Gericht einen Haftbefehl. Rund viereinhalb Stunden später als ursprünglich vorgesehen betrat die Angeklagte den Gerichtssaal – in Begleitung von Polizisten und mit Handschellen. Nachdem die Staatsanwältin die Anklage wegen Totschlags verlesen hatte, wurde die Verhandlung unterbrochen. Am Freitag wird der Prozess fortgesetzt. (Heidi Niemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.