Agentur für Arbeit

Quote sinkt auf 5,4 Prozent: Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt

Die Arbeitsagentur Göttingen; Ein Backsteingebäude mit einem Schild mit dem Logo der Agentur für Arbeit davor
+
Die Arbeitsagentur Göttingen: Sie ist an der Bahnhofsallee zu finden.

Nach einer kurzen Sommerpause setzte im September auf dem Arbeitsmarkt in Südniedersachsen die Herbstbelebung ein.

Göttingen – Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Göttingen sank im Vergleich zum Vormonat um 969 beziehungsweise 6,9 Prozent auf 12.971. Im September 2019, dem Vergleichsmonat vor Beginn der Corona-Krise, waren in Südniedersachsen 12.328 Menschen arbeitslos gemeldet, 5,3 Prozent weniger als im zurückliegenden Monat.

Die aktuelle Quote beträgt 5,4 Prozent (Vormonat: 5,8 Prozent). Damit liegt die Quote zwar 0,3 Prozent über dem Wert aus der Vor-Corona-Zeit, ist im Vergleich zum Vorjahresmonat aber um 0,8 Prozentpunkte gesunken.

Klaudia Silbermann, Chefin der Agentur für Arbeit Göttingen, sagt zur aktuellen Entwicklung: „Der September sorgt verlässlich für Entlastung auf dem Arbeitsmarkt.“ Dabei weist sie auf zwei Aspekte hin: „Zum einen zieht die Nachfrage nach der Sommerpause wieder an. Zum anderen spielen in der Gruppe der Arbeitslosen unter 25 Jahren auch die Beginntermine für schulische und betriebliche Ausbildungen eine Rolle.“

Die Arbeitsmarktexpertin verweist darauf, dass in der Gruppe der unter 25-Jährigen grundsätzlich im August die höchsten Arbeitslosenzahlen des Jahres zu verzeichnen sind, die dann ab September aber wieder abnehmen. Der Grund: Viele Schulabgänger melden sich bis vor Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums vorübergehend arbeitslos.

Klaudia Silbermann, Chefin der Göttinger Agentur für Arbeit

Außerdem sind im Spätsommer laut Silbermann frisch ausgebildete Fachkräfte, die nach der schulischen oder betrieblichen Lehre nicht übernommen wurden, auf Jobsuche. „Da diese auf dem Markt stark nachgefragt werden, sinkt die Arbeitslosigkeit in dieser Personengruppe dann auch wieder recht zügig.“ Laut Silbermann ist die Ausbildung weiter ein gutes Fundament für die berufliche Zukunft. Deshalb ermuntert sie junge Leute, die Chancen für einen Ausbildungsbeginn im diesem Jahr zu nutzen. „Der Einstieg ist auch im Oktober noch möglich und viele Betriebe freuen sich über kurzfristige Bewerbungen potenzieller Nachwuchskräfte“, so die Agenturchefin.

Aktuell gibt es im Landkreis Göttingen 5997 offene Stellen, 228 mehr als im Vormonat. Damit hält die positive Entwicklung auf der Nachfrageseite an.

Im Bereich des Geschäftsbezirks Göttingen sank die Arbeitslosenquote im Monatsvergleich um 0,5 auf 6,1 Prozent. Es werden 2623 offene Stellen gemeldet.

Im Untereichsfeld nahm die Arbeitslosenquote um 0,4 auf 3,6 Prozent an. Es gibt 368 offene Stellen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.