Aktion von Fridays for Future

Rad-Demo in Göttingen für mehr Tempo beim Klimaschutz

Fahrrad-Demonstration: Sie startet am Freitag am Auditorium in der Innenstadt.
+
Fahrrad-Demonstration: Sie startet am Freitag am Auditorium in der Innenstadt.

Mit einer Fahrrad-Demonstration durch Göttingen wollen die Umweltinitiativen „Fridays for Future“ und „Göttingen Zero“ an diesem Freitag, 30. April, für mehr Tempo beim Klimaschutz werben.

Göttingen – Die Radler wollen um 15 Uhr am Auditorium der Universität starten und über den Ortsteil Grone und die Südstadt bis zum Neuen Rathaus fahren, wie „Fridays for Future“ mitteilte. Autofahrer müssen deshalb mit Behinderungen rechnen.

Die Initiativen betonen, dass die von der Bundesregierung angestrebte Klimaneutralität Deutschlands bis zum Jahr 2050 nicht mit dem Ziel des Pariser Klimaabkommens zu vereinbaren sei, die globale Klimaerwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken. Laut einer Studie des Wuppertal-Instituts müsse die Bundesrepublik Deutschland bis 2035 klimaneutral werden, um die Vorgabe zumindest noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent zu erreichen.

Von der Stadt Göttingen verlangen „Fridays for Future“ und „Göttingen Zero“ Klimaneutralität bis 2030. Vor wenigen Tagen hatten mehrere Göttinger Professoren die örtliche Universität aufgefordert, bis 2030 klimaneutral zu wirtschaften. Damit solle die Hochschule ihrer Verantwortung als größter Arbeitgeber der Stadt und Sinnbild der Wissenschaft gerecht werden. (Bernd Schlegel, mit epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.