Radfahrer bespuckte an Ampel in Göttingen Kasseler Autofahrerin

Göttingen. Die Polizei sucht nach einem aggressivem Radfahrer. Er bespuckte nach Angaben der Beamten am Freitag auf dem Friedländer Weg in Göttingen eine 36-jährige Autofahrerin aus Kassel.

Den Grund für die Aggression kann sich die Frau nicht erklären, da der Radfahrer ihr keinerlei Vorwürfe gemacht habe. Die Frau war gegen 13.15 Uhr wegen eines geschäftlichen Termins im Friedländer Weg auf der Suche nach einem Parkplatz und war gegenüber der Arnoldi-Schule in eine „Sackgasse“ gefahren. Als sie den Platz wieder verlassen wollte, weil kein Stellplatz frei war, sei unvermittelt ein Radfahrer neben ihrem Auto aufgetaucht, habe sie angebrüllt und fortwährend gegen ihren Wagen geschlagen und getreten.

Bei dem Versuch, auf den Friedländer Weg einzubiegen, habe der Mann ihr zunächst den Weg versperrt und sie unter anderem als „blöde Schlampe“ bezeichnet. Als sie dann doch weiter fahren konnte, sei sie von dem Radfahrer bis zur nächsten Ampel verfolgt worden. An sie an der roten Ampel wartete, schlug und trat er erneut gegen das Auto und beschimpft die Fahrerin. Auch spuckte er mehrfach gegen das Auto und durch die ein Stück geöffnete Seitenscheibe ins Innere des Wagens. Dabei wurde die Frau im Gesicht getroffen.

Der Radler war nach Angaben der Frau etwa 40 bis 50 Jahre alt, schlank und hatte einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine dunkle Jacke, Jeans und eine schwarze Strickmütze. Er war mit einem mattschwarzes Mountain-Bike mit weißer Schrift auf dem Rahmen unterwegs. Auf dem Gepäckträger befand sich eine hellbraune Ledertasche.

Polizei sucht Zeugen

Die Frau gab bei der Polizei an, im Bereich des Wendeplatzes zwei Personen gesehen zu haben, die den Vorfall beobachtet haben müssen. Sie und weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0551/491-2115 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.