Zusammenstoß mit Auto in Weende

Radfahrerin (64) stirbt nach Unfall in Göttingen

+
Eine 64-jährige Radfahrerin starb nach einem tragischen Unfall in der Uniklinik Göttingen. 

Nach einem tragischen Unfall in der Hennebergstraße am Freitagmorgen ist eine 64 Jahre alte Radfahrerin am Mittag in der Göttinger Uniklinik ihren schweren Verletzungen erlegen.

Ermittlungen der Polizei zufolge war die Göttingerin gegen 7.30 Uhr nach Verlassen eines Grundstückes auf dem Gehweg mit ihrem Rad aus unbekannten Gründen ins Straucheln geraten und danach unvermittelt auf die Straße gestürzt. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung der Hannoverschen Straße herannahenden Auto.

Die Fahrerin hatte nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich keine Möglichkeit, der fallenden Frau noch rechtzeitig auszuweichen.

Die Radfahrerin prallte zuerst mit dem Kopf gegen denWagen und anschließend auf den Asphalt. Dabei zog sie sich schwerste Verletzungen zu. Ersthelfer eilten ihr sofort zu Hilfe. Ein Rettungswagen brachte die Schwerstverletzte in die Göttinger Uniklinik. Dort erlag die 64-Jährige am späten Vormittag ihren Verletzungen.

Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0551 / 491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Tödliche Unfälle mit Radfahrern

Immer wieder kommt es in der Region zu tödlichen Unfällen, in die Fahrradfahrer involviert sind:

  • In Kassel starb am Dienstag eine 81-Jährige Frau. Sie war vergangene Woche von einem Radfahrer in der Fünffensterstraße angefahren worden. 
  • In Höringhausen (Kreis Waldeck-Frankenberg) ist im September ein Motorradfahrer mit einem Rennradfahrer zusammengestoßen. Der Motorradfahrer, der einen Pkw überholen wollte und dabei mit dem Fahrradfahrer kollidierte, starb noch am Unfallort. Der Rennradfahrer erlag seinen Verletzungen wenige Tage später. 
  • Nach einem Sturz in Holzminden ist eine 57-jährige Radfahrerin gestorben. Die Unfallursache ist unklar, sie war Mitte Juli ohne Beteiligung anderer verunglückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.