Straßensperrungen im Leineviertel

Radschnellweg in Göttingen: Ausbau geht weiter

An der Kreuzung Schiefer Weg/Am Gartetalbahnhof/Leinestraße in Göttingen
+
Ausbau für den Radschnellweg: An der Kreuzung Schiefer Weg/Am Gartetalbahnhof/Leinestraße in Göttingen entsteht ein Minikreisel. Archivfoto: Bernd Schlegel

Die Arbeiten zum Ausbau des Radschnellweges im Göttinger Leineviertel werden ab Montag, 1. März, fortgesetzt. Laut Stadtverwaltung sind drei Bauphasen geplant. Damit sind auch Straßensperrungen verbunden.

Göttingen – In der ersten etwa zweiwöchigen Bauphase wird die Straßenecke Leinestraße/Eisenbahnstraße gepflastert. Die Leinestraße wird deshalb für den Verkehr gesperrt. Der Abschnitt der Leinestraße zwischen Rosdorfer Weg und Eisenbahnstraße wird in dier Zeit zur Sackgasse.

Die Pflasterung der Straßenecke Am Gartetalbahnhof/Am Hasengraben steht in der zweiten Bauphase auf dem Programm. Wegen der Vollsperrung des Baubereiches werden die beiden Straßenzüge ebenfalls zu Sackgassen – Bauzeit: ebenfalls zwei Wochen.

In der dritten Bauphase erhält der neue Minikreisel an der Kreuzung Schiefer Weg/Leinestraße/Am Gartetalbahnhof eine Asphaltdecke. Zudem sind Markierungsarbeiten in der Leinestraße und in der Eisenbahnstraße vorgesehen. Ein genauer Zeitplan für die dritte Bauphase steht noch nicht fest. goettingen.de/radschnellweg (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.