Zusatztermin

„Räuber Hotzenplotz“ ist sehr gefragt auf der Hofbühne des Jungen Theaters in Göttingen

Ein Schauspieler, verkleidet als Räuber Hotzenplotz, steht an einer aus Pappe und Papier gebastelten Rakete mit der Aufschrift „Mondrakete“.
+
„Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ kommt beim Publikum so gut an, dass es nun einen weiteren Termin für die Inszenierung auf der Hofbühne gibt. (Archivbild)

„Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ erfreut sich großer Beliebtheit auf der Hofbühne des Jungen Theaters. Am 11. Juli gibt es daher einen Zusatztermin für die Aufführung.

Göttingen - Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Komm ins Offene“ zeigt das Junge Theater Göttingen auf seiner Hofbühne aktuell „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“. Weil die Nachfrage nach dem berühmt-berüchtigten Hotzenplotz derart groß ist und nicht abreißt, gibt es einen Zusatztermin.

Am Sonntag, 11. Juli um 15 Uhr, findet eine weitere Vorstellung unter freiem Himmel auf der JT-Hofbühne statt. Der Vorverkauf für die Inszenierung, die für Kinder ab vier Jahren geeignet ist, hat bereits begonnen.

Karten sind an der Theaterkasse des JT (Bürgerstraße 15), telefonisch unter 0551/ 49 50 15 oder auch per E-Mail an kasse@junges-theater.de erhältlich.

Auch über die Homepage junges-theater.de können Tickets für die Aufführung gekauft werden. (Melanie Zimmermann)

junges-theater.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.