Rainer Coordes: 1000-Kilometer-Radtour in fünf Tagen

1000 Kilometer über Ostern: Rainer Coordes sammelt für die Hannelore-Kohl-Stiftung.
+
1000 Kilometer über Ostern: Rainer Coordes sammelt für die Hannelore-Kohl-Stiftung.

Göttingen. 1000 Kilometer in fünf Tagen auf dem Rad: Rainer Coordes fährt über Ostern von Flensburg bis nach Füssen – für einen guten Zweck.

Bei seiner Tour kam Coordes auch durch Südniedersachsen und Nordhessen. Unter anderem fuhr Coordes durch Kalefeld, Northeim, Nörten-Hardenberg, Bovenden, Göttingen, Geismar, Arenshausen, Bad Sooden-Allendorf und Eltmannshausen bei Eschwege.

Begleitet wird der 49-Jähriger, der aus der Nähe von Hildesheim kommt, von seiner Tochter Amke (19). Während seiner Tour durch Deutschland sammelt er für die Hannelore-Kohl-Stiftung.

Hintergrund für die Aktion ist ein Unfall, in den er vor 25 Jahren als Radfahrer verwickelt war. Eine Autofahrerin hatte in einer Rechtskurve in ihrem Fahrzeug nach ihrer Zigarette gesucht und dabei die Kontrolle über ihr Auto verloren, das dann mit dem Rad von Coordes zusammenstieß. Dank seines Fahrradhelms überlebte der heute 49-Jährige den Unfall mit Knochenbrüchen inklusive Schädelbruch.

Fast neun Monate brauchte Coordes, um wieder arbeiten zu können. „Zum damaligen Zeitpunkt war meine Frau im fünften Monat schwanger, und ich stand mitten in der Meisterprüfung“, sagt der Hildesheimer. Mit seiner Tour durch Deutschland wirbt Coordes für mehr Rücksicht und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr.

Bei seiner Tour, die am Dienstag nach Ostern endet, ist Coordes auf einem speziellen Rad unterwegs, das er auch für seine Triathlons benutzt. Insgesamt absolvierte er schon fast 20 Triathlon-Rennen der härtesten Kategorie.

Wer die Hannelore-Kohl-Stiftung unterstützen will, kann Konto 30003800 bei der Sparkasse Köln-Bonn (Bankleitzahl 37050198) überweisen. Weitere Infos zur Deutschland-Tour von Rainer Coordes gibt es im Internet. (bsc)

www.rainer-coordes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.