Mann riss Kennzeichen von geparkten Fahrzeugen ab

Randalierer beleidigte und verletzte Beamte in Göttingen

Göttingen. Ein alkoholisierter 21-Jähriger hat am Samstag in Göttingen mehrere geparkte Autos beschädigt. Außerdem beleidigte und verletzte er bei seiner Festnahme zwei Polizisten.

Wie die Polizei mitteilte, war der Göttinger gegen 21 Uhr auf der Ernst-Fahlbusch-Straße unterwegs. Er riss an mehreren geparkten Fahrzeugen die Kennzeichen ab und trat sie mit dem Fuß ab. Zeugen, die die Polizei verständigten hielten den 21-Jährigen vermutlich von weiteren Beschädigungen ab. Bisher seien der Polizei drei Autos bekannt, an denen er die Kennzeichen entfernte.

Damit nicht genug, wehrte sich der Mann gegen das Hineinsetzen in den Streifenwagen, beleidigte eine Beamtin mit den Worten „dreckige Bullenschlampe“, trat nach einem weiteren Beamten und versuchte, ihm einen Kopfstoß zu versetzen.

Gegen den Randalierer wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, Beleidigung und versuchter Körperverletzung eingeleitet.

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.