Rangliste: Uni-Klinikum ist bestes Krankenhaus in Niedersachsen

Steht bei Ärzten hoch im Kurs: Das Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist im neuen Focus-Klinik-Ranking die Nummer eins in Niedersachsen. Auch die Patientenzufriedenheit wird als gut eingeschätzt. Foto: Kopietz

Göttingen. Alljährlich schauen Ärzte und Klinik-Chefs mit Spannung auf ein Focus-Gesundheit-Sonderheft, in dem die „Große Klinikliste“ veröffentlicht wird. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) kommt in der gerade erschienenen Klinikhitliste 2015 gut weg.

Die UMG rutschte zwar im Vergleich aller deutschen Krankenhäuser und Kliniken von Platz 13 auf Platz 14 leicht ab, aber sie ist die Nummer 1 im Land Niedersachsen – vor dem ewigen Konkurrenten, der Medizinischen Hochschule Hannover und zwar deutlich: Die MHH rangiert laut Focus-Liste auf Platz 24. Weiter Klinik aus Niedersachsen unter den Top 50 sind das Klinikum Oldenburg (31), das Diakoniekrankenhaus Henriettenstift Hannover (41) und das Städtische Klinikum Braunschweig (46).

Man bewerte diese Ranglisten generell nicht über, aber eine Aussagekraft hätten sie trotzdem, hatte UMG-Vorstandssprecher Prof. Dr. Heyo Kroemer schon 2014 nach Bekanntgabe des Rankings gesagt. Nachdem sein Haus eine Spitzenposition unter 1000 getesteten Kliniken einnimmt sagt Kroemer: „Eine solche Position in der Spitzengruppe von über 1000 Kliniken und Krankenhäusern zu wiederholen, ist bemerkenswert. In erster Linie ist das der Verdienst unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Kroemer, der sich auch als Vertreter aller Uni-Klinika in Deutschland engagiert, betont auch, dass diese einen großen Stellenwert in der Gesundheitsversorgung haben: „Auf Platz eins bis 24 Plätzen stehen Universitätsklinika. Das macht deutlich: Die deutschen Uniklinika sind die wichtigste Säule in der Versorgung der Patienten. Sie sind Spitze und unverzichtbar bei der Behandlung von Menschen mit seltenen Erkrankungen oder schwierigsten Krankheitsbildern.“

Eine Tatsache, die UMG-Vorstand Kroemer nutzt, um für eine Änderung in der Finanzierung zu werben: „Umso mehr gilt es, die immensen finanziellen Belastungen auszugleichen, die den Uni-Klinika wegen ihrer Sonderrolle im deutschen Gesundheitswesen entstehen.“

Besonders empfohlen wird die UMG in den Bereichen Behandlung/Forschung bei Alzheimer, Angststörungen, Brust-, Darmkrebs, Depression, Parkinson und bei kardiologischen Erkrankungen sowie in der Strahlentherapie und bei Lungenkrebs.

Die Focus-Hitliste basiert auf der Befragung von etwa 15.000 Ärzten und Klinik-Chef. Berücksichtigt werden auch die Qualitätsberichte der Häuser sowie die Ergebnisse von Patientenbefragungen. Die UMG kommt dabei auf einen Wert von 79. Spitzenkliniken auf 83 oder 84.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.