Northeimer Tuning-Szene ist dort aktiv,

Raser nutzen Göttinger Parkhaus für illegale Rennen

+
Parkhaus Goßlerstraße in Göttingen: Dieses Gebäude haben offenbar schnelle Fahrer für sich entdeckt.

Göttingen. Das Parkhaus Goßlerstraße an der Universität Göttingen haben offenbar Raser aus dem Bereich Northeim für sich entdeckt. Sie nutzen das Gebäude nachts für illegale Rennen.

Wie die Polizei auf Anfrage bestätigte, hatten die Beamten in dem Parkhaus etwa drei Einsätze pro Woche. Die Northeimer Tuning-Szene ist dort aktiv, denn die Schranken sind oben. Fahrer treten mit ihren Wagen im direkten Wettstreit gegeneinander an und wollen wohl dabei zeigen, wer am schnellsten unterwegs ist. Doch die Aktionen laufen nicht geräuschlos ab. Anwohner werden durch den ohrenbetäubenden Lärm, den die zum Teil aufgerüsteten Autos erzeugen, in ihrer nächtlichen Ruhe gestört. Deshalb hat die Göttinger Polizei das Parkhaus verstärkt im Blick.

So auch in der vergangenen Woche, als die Beamten einen jungen Mann mit seinem aufgemotzten Wagen in dem Parkhaus entdeckten. Gegenüber der HNA beschwerte er sich auf Facebook, dass er zu unrecht von der Polizei aufgegriffen worden sei. Er habe nur ins Kino gehen wollen, behauptet er.

Jedenfalls gingen die Beamten aufgrund der Umstände davon aus, dass er sich mit einem zweiten Fahrer ein Rennen liefern wollte. Deshalb erteilte ihm eine Funkstreifenwagenbesatzung einen Platzverweis und forderte ihn auf, mit seinem Wagen Göttingen zu verlassen. Doch dieser Aufforderung kam der junge Mann zunächst nicht nach.

Deshalb wiederholten die Beamten mit deutlichen Worten ihren Platzverweis und folgten dem Wagen der Mannes, der dann in Richtung Northeim davon fuhr, bis zur Hannoverschen Straße.

Die Beamten hoffen, dass der nächtliche Spuk bald ein Ende hat. Voraussichtlich im April soll nun eine neue Schrankenanlage an den Ausgängen des Parkhauses installiert werden. Dann können die Mitglieder der Tuning-Szene nicht mehr so leicht in das Gebäude fahren.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.