Mitarbeiter erlitten Schock

Raubüberfall am Göttinger Kauf Park: Maskierte erbeuten mehrere tausend Euro

+
Blick auf den Kauf Park in Göttingen: Das überfallene Schnellrestaurant befindet sich im unteren Bereich des Fotos.

Bei einem Raubüberfall auf ein Schnellrestaurant am Göttinger Kauf Park haben zwei maskierte Täter mehrere tausend Euro erbeutet. Zwei Mitarbeiter des Restaurants erlitten einen Schock.

Als die Unbekannten in der Nacht zu Sonntag gegen 2.20 Uhr den Imbiss in Göttingen-Grone betraten, hielten sich keine Kunden mehr in dem Geschäft auf. Nach ersten Informationen der Polizei beläuft sich die Beute der beiden Räuber „wahrscheinlich“ auf einen mittleren vierstelligen Betrag. Sie flüchteten vermutlich mit einem hellen beziehungsweise silberfarbenen Auto vom Tatort. Die Fahndung verlief ergebnislos.

Weitere Angaben zum Tathergang konnte die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung nicht machen. Die beiden unter Schock stehenden Mitarbeiter wurden zur Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Täter sollen jeweils dunkel gekleidet, etwa 1,80 Meter groß und sehr schlank gewesen sein. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße „Am Kauf Park“ beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0551 / 491-2115 bei der Göttinger Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.