Feuer auf dem Gelände des Kleingartenvereins „Auf der Masch“

Rauchsäule über Göttingen: Gartenlauben standen in Flammen

Göttingen. Eine sichtbare Rauchsäule und Rauchgeruch verunsicherten am Sonntagvormittag die Göttinger.

Der Grund: Gegen 10.40 Uhr kam es zum Brand von mehreren Gartenlauben auf dem Gelände des Kleingartenvereins „Auf der Masch“, zwischen Schützenplatz und Hagenweg.

Die Feuerwehr war schnell mit mehreren Löschfahrzeugen vor Ort, wo beim Eintreffen der Schuppen des Vereinsheims und zwei angrenzende Gartenlauben in voller Ausdehnung brannten. Die schwarze Rauchwolke war schon weithin sichtbar.

Die Feuerwehr löschte aus mehreren Rohren mit Wasser aus Tankfahrzeugen. Mit Erfolg: Schon nach kurzer Zeit waren die Feuer gelöscht. Allerdings brannte der Schuppen des Vereinsheims komplett nieder. Das Vereinsheim nahm aber dank des Feuerwehreinsatzes keinen Schaden. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte sowie Weende.

Viele Schaulustige waren an der Brandstelle – auch, weil auf dem nahen Schützenplatz ein Flohmarkt stattfindet.

Die Ursache ist noch unbekannt, die Polizei ermittelt und beziffert die Schadenshöhe auf etwa 80.000 Euro.

Gartenlauben in Göttinger Kleingartenverein abgebrannt

Rubriklistenbild: © Rampfel

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.