Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Ring Christlich-Demokratischer Studenten kritisiert Anschläge auf Verbindungshäuser

Göttingen. In drei Fällen von Sachbeschädigung an Studentenverbindungs-Häusern ermittelt aktuell die Göttinger Polizei. Bereits am Montag vergangener Woche hatten Unbekannte Gebäude des Vereins deutscher Studenten (VDSt), der Turnerschaft Ghibellinia und des Corps Hildeso-Guestphali beschädigt.

Am Folgetag führte ein historisch-kritischer Stadtrundgang im Rahmen der alternativen O-Phase (Orientierungsphase) der Universität an eben diesen Gebäuden vorbei. Ziel des alternativen Rundgangs ist es - wie auch in den vergangenen Jahren -, die historischen und ideologischen Wurzeln der Studentenverbindungen aufzuzeigen und Kritik an deren Fortbestand zu üben.

Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) kritisiert die Übergriffe im Vorfeld dieser Veranstaltung aufs Schärfste: „Wer zwischen den Anschlägen auf unsere Häuser und dem nachfolgenden Stadtrundgang, der zufällig an genau diesen Häusern entlang ging, keinen Zusammenhang herstellen kann, dem kann nicht mehr geholfen werden“, sagte Christopher Stoll, AStA-Finanzreferent und stellvertretender Vorsitzender des RCDS Niedersachsen. Dass in diesem Jahr nur etwa 30 Teilnehmer auf der Tour dabei waren, zeige, „dass immer weniger Personen auf die linke Propaganda reinfallen“, so Stoll.

Dennoch wurde der alternative Stadtrundgang von einem Polizeiaufgebot begleitet. Polizeisprecherin Jasmin Kaatz sprach von einer „angemessenen Zahl an Einsatzkräften vor Ort“; zu Zwischenfällen sei es während der Tour nicht gekommen.

„An Mutmaßungen über mögliche Zusammenhänge zwischen den Hausbeschädigungen und dem Stadtrundgang am darauf folgenden Tag beteiligt sich die Polizei Göttingen nicht“, so Kaatz. Allerdings sei ein Tatzusammenhang zwischen den drei beschädigten Verbindungshäusern nicht auszuschließen. (jap)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.