Real: Eine Million Euro fürs neue Markt-Konzept in Göttingen

Göttingen. Über eine Million Euro investierte das zur Metro-Gruppe gehörende Einzelhandelsunternehmen Real an seinem Standort im Göttinger Kauf-Park.

Nach Ostern begann der Umbau in dem Supermarkt, der mit 7200 Quadratmetern etwa so groß wie ein Fußballfeld ist und montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr geöffnet hat. Neu ist beispielsweise in der Fleischabteilung ein eigener Räucherofen, den der Volpriehäuser Metzgermeister Klaus Gottwald und Marktleiter Michael Hüls vorstellten.

Durch breitere Gänge, einen freien Mittelgang und niedrigere Regalhöhen soll alles übersichtlicher wirken. Damit sind nun mehr als 100 der deutschlandweit 300 Märkte umgebaut. Der zweite Göttinger Real am Lutteranger wird ebenfalls noch umgestaltet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.