Ankündigung im Internet

Rechter Freundeskreis heißt nun "Volksbewegung"

+
Rechter Freundeskreis: Er hielt am Göttinger Albaniplatz im Sommer vergangenen Jahres eine Mahnwache ab. Jetzt benannte sich die Gruppierung um.

Göttingen. Der als äußerst rechts geltende „Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen“ hat sich in „Volksbewegung Niedersachsen“ umbenannt.

Sprecher Jens Wilke kündigte im Internet die Kandidatur der neuen Gruppierung bei der Landtagswahl im Januar 2018 an. Die Thüringer Fraktion des „Freundeskreises“ heißt von nun an „Volksbewegung Thügida“.

„Nur gemeinsam werden wir es schaffen, den Irrsinn dieser Republik zu beenden“, sagte Wilke in einer rund halbstündigen Videobotschaft auf Facebook. Bei der vergangenen Kommunalwahl hatte Wilke in Göttingen als Landratskandidat für die rechtsextreme NPD kandidiert.

Der „Freundeskreis“ hat in den vergangenen anderthalb Jahren im südlichen Niedersachsen und in Ostthüringen zahlreiche „Mahnwachen“ und sogenannte „Freiheitliche Bürgertreffs“ veranstaltet. Augenzeugen zufolge hetzten Redner dabei massiv gegen Ausländer und riefen zu Gewalt gegen Journalisten und missliebige Kommunalpolitiker auf.

Strafverfahren eingeleitet

Im Februar durchsuchte die Polizei Häuser von Mitgliedern des „Freundeskreises“. Dabei stellten die Beamten neben Speichermedien Reizgas-Kartuschen, Teleskop-Schlagstöcke, einen Schlagring, eine Einhand-Armbrust, eine Machete, zwei Säbel, Messer und Dolche, ein Luftgewehr und Quarzsand-Handschuhe sicher. Gegen sechs Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.