Weststadtfest wurde abgesagt

Regenfälle und Hochwassergefahr: Sandweg in Göttingen ist wieder gesperrt

+
Der Sandweg in Göttingen: Er wurde am Freitag erneut wegen Hochwassergefahr gesperrt.

Göttingen. Die Leine ist durch die Regenfälle, die in der Nacht zum Freitag begannen, stark gestiegen: Gegen 13 Uhr musste am Freitag der Sandweg für den Verkehr wegen Hochwassers gesperrt werden.

Der Göttinger Pegel der Leine stieg schnell an. Wurde am Freitag in den Morgenstunden noch ein Wert von 70 Zentimetern gemessen, so lag der Pegel am Mittag bereits bei 1,20 Meter. Die erste Warnstufe wird bei 1,40 Meter ausgelöst. Wie lange der Sandweg gesperrt bleiben muss, ist bislang noch unklar.

Wegen des anhaltenden Regens könnte es im Harz und im südlichen Niedersachsen erneut zu Hochwasser kommen. Angesichts von bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter könne es sein, dass Leine, Oker, Innerste und andere Flüsse erneut über die Ufer treten, teilte der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Freitag mit. Betroffen seien diesmal voraussichtlich aber nur land- und forstwirtschaftliche Flächen. Das Ausmaß des jüngsten Hochwassers werde jedoch nicht erreicht.

Fest ist abgesagt

Unterdessen reagiert auch ein Veranstalter mit einer Absage auf das schlechte Wetter, das auch am Wochenende anhalten soll: Das Weststadtfest, das am Samstag rund um die Musa am Hagenweg stattfinden sollte, fällt aus.

Katastrophale Prognose

„Die Wetterprognose ist bei allen Wetterdiensten katastrophal: Vormittags Regen, nachmittags noch mehr Regen, dazu starke Windböen – das ist nicht nur wenig einladend sondern auch gefährlich…“, so Sebastian Otto von der Musa in einer Mitteilung.

www.pegelonline.nlwkn.niedersachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.