Göttingen: Reggae und Klassik bei KAZ-Veranstaltungen

Aktionszentrum in Göttingen veranstaltet drei Auftritte an einem Wochenende

Pianistin Carolin Hlusiak tritt im Wohnstift der Gesellschaft für Dienste im Alter auf.
+
Pianistin Carolin Hlusiak tritt im Wohnstift der Gesellschaft für Dienste im Alter auf.

Klassik und westafrikanische Trommelrhythmen: Das erwartet die Besucher der Konzertreihe der „Kulturellen Coronahilfe“ vom Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum (KAZ) nach eigenen Angaben.

Göttingen – Am Freitag, 4. September, ab 17 Uhr spielt Agbenyega Attiogbe-Redlich ein Konzert in der Wohnanlage für Geflüchtete der Bonveno auf den Zietenterassen. Am gleichen Tag spielt die klassische Pianistin Carolin Hlusiak im Wohnstift der Gesellschaft für Dienste im Alter (GDA).

Attiogbe-Redlich ist ein ghanaisch-göttinger Schlagzeuger, Bassist sowie Gründer und Sänger der Reggae-Band „The Hippocritz“. Mit einem Gast spielt er Reggae- und westafrikanische Rhythmen. Ursprünglich war das Konzert für den 26. August geplant, fiel aber wegen Sturmwarnungen aus.

Hlusiak spielt am gleichen Tag im GDA. Sie studierte Klavier und Klavierpädagogik und ist Preisträgerin des Ibach-Preises für Kammermusik. Seit 1995 ist sie freiberuflich als Klavierpädagogin und Lehrbeauftragte tätig, lebt und arbeitet seit 2017 in Göttingen. Für die Bewohner des GDA spielt sie am Freitag ein Programm mit Klavierwerken aus der Romantik.

Im Seniorenzentrum Weende tritt am Sonntag, 6. September das Göttinger Trio „Gentle Spirits“ mit „Barock meets Folk“ auf. Andreas Düker (Laute, Barockgitarre), Elke Hardegen-Düker (Blockflöten) und Job Verweijen (Schlagzeug) wollen die Grenze zwischen Folk und Barock auflösen und zeitlose Melodien neu interpretieren. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.