Veränderungen im Vorstand des Göttinger Unternehmens

Reinhard Vogt macht Schluss bei Sartorius - René Fàber und Gerry Mackay kommen

+
Geht nach 35 Sartorius-Jahren: Reinhard Vogt.

Ein Sartorius-Urgestein geht: Reinhard Vogt wird sein Amt als Vorstand zum 31. Dezember beenden. Darüber hatten sich der Aufsichtsrat des Unternehmens und Vogt „mit großem gegenseitigen und freundschaftlichem Einvernehmen verständigt“, teilt Sartorius mit.

Reinhard Vogt hat mehr als 35 Jahre für den in Göttingen beheimateten Konzern gearbeitet – in verschiedenen Funktionen, zuletzt seit 2009 als Mitglied des Vorstands. Er ist auch in der Göttinger Öffentlichkeit ein Gesicht des Unternehmens, er unterstützt die Partnerschaft von Sartorius mit dem Basketball-Bundesligisten BG Göttingen – auch durch die Besuche der Heimspiele.

Neu im Sartorius-Vorstand:René Fàber.

Er habe sich auch „besonders hervorragende Verdienste bei der strategischen Ausrichtung und operativen Führung der Sparte Bioprocess Solutions erworben“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Sparte ist heute die stärkste Umsatz- und Ertragssäule des Konzerns.

Reinhard Vogt geht aber nicht so ganz: Er wird Sartorius weiter beratend begleiten, wie Dr. Lothar Kappich bekanntgab, der Vogt alles Gute für die Zukunft wünschte.

Neu im Sartorius-Vorstand:Gerry Mackay.

Kappich begrüßte zeitgleich zwei neue Vorstandsmitglieder, die er als international erfahrene und erfolgreiche Manager bezeichnet: Renè Fàber und Gerry Mackay kommen aus den eigenen Reihen.

Der 43-jährige Fàber arbeitet seit 2002 bei Sartorius. Er startete als Wissenschaftler in der Membranentwicklung, leitete dann die Entwicklung Prozesstechnologien und übernahm später als Vizepräsident Führungspositionen im Marketing und Management. Der Slowake studierte er Chemie in Bratislava und promovierte an der TU München.

Neu im Vorstand ist auch der 56-jährige Brite Gerry Mackay. Er kam 2015 nach dem Kauf des Unternehmens Bio-Outsource zu Sartorius. Der Biochemiker hatte in mehreren Unternehmen zuvor Führungspositionen in Vertrieb und Marketing inne. Bei Sartorius war er Leiter Marketing, Vertrieb und Service der Laborsparte und trieb die Neuausrichtung dort voran – hin zum biopharmazeutischen Markt, Anwendungsstrategien und Technologien.

Ab Jahresbeginn 2019 bilden den Vorstand der Göttinger Sartorius AG somit: Dr. Joachim Kreuzburg (Vorsitzender), Renè Fàber (Leiter Bioprocess Solutions), Gerry Mackay (Leiter Laborprodukte) und Rainer Lehmann (Finanzvorstand).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.