Lebensretter auf vier Pfoten

Dieser Hund ist ein Held: Vierbeiner Lucy rettet hilflose Seniorin in Göttingen

+
Erfolg für Rettungshund Lucy: Sie fand mit Frauchen Sabine Landskron (rechts) eine hilflose Seniorin. Lucy wurde unter anderem von Kristin Kohlrausch ausgebildet. Foto:

Göttingen. Normalerweise ist Rettungshund Lucy mit anderen Vierbeinern gleichzeitig auf der Suche nach Vermissten. Jetzt hat sie beim Gassi gehen einer Seniorin möglicherweise das Leben gerettet.

Sabine Landskron (55) ging mit ihrer Australian-Shepherd-Mischlings-Hündin am vergangenen Montag kurz nach 7 Uhr in der Nähe der Eisenbahnbrücke Sieberweg auf dem Leineberg spazieren, als die dreieinhalbjährige Hündin plötzlich die Nase hob und aufgeregt in eine bestimmte Richtung deutete. Normalerweise tut sie das nur im Einsatz, wenn sie einen Menschen gewittert hat.

Kein Handy dabei

Deshalb wurde Landskron, die seit drei Jahren Rettungshundearbeit macht, auf die besondere Situation aufmerksam wurde. Im Unterholz knapp drei Meter vom Weg entfernt lag eine ältere Frau, die völlig hilflos war. Die Helferin sprach die Seniorin an und merkte, dass sie dringend Hilfe benötigte. „Allein hätte sie wahrscheinlich nicht mehr aufstehen können“, vermutet die 55-Jährige. Da sie kein Handy dabei hatte, alarmiert sie eine Radfahrerin, die sofort den Rettungsdienst anrief. In der Zwischenzeit kümmerte sich Landskron, die auch ausgebildete Ersthelferin ist, um die Seniorin und sprach mit ihr.

Zusätzlich holte Landskron auch noch eine Rettungsdecke aus ihrer Wohnung, um die Frau vor der Kälte und der Nässe von unten zu schützen. Schließlich kamen nach einigen Minuten Rettungsdienst und Polizei und kümmerten sich um das Opfer.

Rettungshund Lucy lief zu Hause sofort zu ihrer Tasche mit den Utensilien für Rettungshunde und verlangte eine Belohnung. Schließlich bekommt jeder Rettungshund nach erfolgreicher Suche Leckerlis. In ihrem Fall gab es ein dickes Wiener Würstchen. 

In Göttingen besteht die Rettungshundestaffel seit 2009

In der Uni-Stadt gibt es seit dem Jahr 2009 die BRH Rettungshundestaffel Göttingen, die Mitglied im Bundesverband Rettungshunde (BRH) ist. Derzeit gehören der Staffel nach Auskunft von Ausbilderin Kristin Kohlrausch gut 20 Mitglieder mit 24 Hunden an.

Ein Viertel aller Hunde hat die Einsatzbefähigung und kann bei Suchaktionen eingesetzt werden. Alarmiert wird die Göttinger Hundestaffel in der Regel über die Leitstellen. Kosten für den Gesuchten fallen dabei nicht an. Bei größerem Suchaktionen arbeitet die Göttinger Staffel mit anderen eng Einheiten zusammen.

Kontakt: BRH Rettungshundestaffel Göttingen, E-Mail: info@rettungshundestaffel-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.