Riesenandrang bei neuem Flohmarkt an der Göttinger Lokhalle

+
Flohmarkt an der Göttinger Lokhalle: Viele Besucher waren bei der Auftaktveranstaltung auf der Suche nach einem Schnäppchen.

Göttingen. Riesenandrang herrschte am Sonntag auf dem Freigelände hinter der Göttinger Lokhalle, wo ein neuer Großflohmarkt seine Premiere feierte.

„Wir sind sehr zufrieden – sowohl mit der Zahl der Aussteller als auch mit der Besucherresonanz“, freute sich Organisator Christian Rode von der Kassler Eventmanagement-Firma Evergreen.

Tausende Menschen waren den ganzen Tag über von nah und fern gekommen, um an den Ständen der über 200 Aussteller nach Raritäten, Nützlichem und Günstigem zu stöbern.

Die Tatsache, dass der Termin mit dem des Flohmarktes am Weender Real-Markt zusammenfiel, nannte Rode „bedauerlich, aber leider nicht zu ändern“. Man sei als Veranstalter auf diejenigen Termine angewiesen, an denen die Lokhalle zur Verfügung stehe und dort keine anderen Veranstaltungen stattfinden. „Das ist deshalb nötig, weil wir nur so bei schlechtem Wetter in die Lokhalle ausweichen können“, so Rode. Und genau das mache die Veranstaltung neben dem tollen Standort so reizvoll.

Große Nachfrage

„Da bereits jetzt große Nachfrage besteht, ist der Folgetermin am 13. August fest eingeplant“, sagt der Veranstalter. Und auch in den darauf folgenden Monaten dürfe man sich auf zahlreiche Flohmärkte in und um die Lokhalle herum freuen. „Es wird monatlich mindestens einen Termin geben“, verspricht Christian Rode. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.