Auf halbem Weg zwischen Kaufpark und Innenstadt

Riesending: Edeka-Einkaufscenter in Grone wächst

Blick von oben: 8000 Quadratmeter werden bebaut. Größtes Stück wird ein 4000-Quadratmeter-Edeka-Einkaufsmarkt sein. Rechts das Umspannwerk und oben rechts das ehemalige Stadtwerke-Hochhaus. Foto: Rampfel

Göttingen. Das wird ein Riesending: Auf halbem Weg zwischen Kaufpark und Innenstadt entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Herkules-Einkaufsmarktes ein Edeka-Center.

Das Herkules-Einkaufzentrum in Grone war beliebt, gut erreichbar, top-sortiert. Mit dem Aus Ende des Jahres 2009 klaffte lange ein Lücke im Supermarkt-Netz zwischen Kaufpark und Innenstadt. Jetzt baut Edeka-Hessenring auf dem Gelände und die Fertigstellung des 20-Millionen-Euro-Projekts rückt näher. Die Edeka plant eine Eröffnung soll noch in diesem Jahr, spätestens aber im Frühjahr 2016.

Fertig ist bereits die neue Verkehrsanbindung an die Kasseler Landstraße – von der erreichen zukünftige Kunden den Komplex über eine neue Linksabbiegespur. So weit gediehen sind die Arbeiten an dem riesigen Gebäudekomplex, der sich weiter als zu Herkules-Zeiten in Richtung Westen erstrecken wird, noch nicht.

Ehemaliges Herkules-Gelände: An der Kasseler Landstraße und Salinenweg in Grone wird das Edeka-Einkaufszentrum aus dem Boden gestampft. Eine Eröffnung soll Ende 2015/Anfang 2016 sein. Foto: Kopietz

Immerhin: Die Ausmaße und Gebäude sind bereits zu erahnen. Zentraler Bestandteil des Einkaufzentrums wird ein Edeka-Supermarkt auf einer Fläche von einem halben Fußballplatz, etwa 4000 Quadratmetern, sein.

Konnten die Kunden früher in einer Tiefgarage unter dem veralteten Komplex parken, werden nun oberirdische Parkplätze geschaffen – in ausreichender Zahl, wie Hans-Richard Schneeweiß, Geschäftsführer von Edeka-Hessenring schildert.

Das Laden-Angebot vervollständigen ein Drogeriemarkt, ein Bio-Lebensmittelmarkt – beide auch jeweils stattliche 800 Quadratmeter groß – sowie eine Apotheke, ein Back-Shop und weitere Dienstleistungsunternehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.