Rotary unterstützt zehn Projekte mit insgesamt 16.600 Euro

+
Spendenübergabe beim Rotary-Club Göttingen-Hann. Münden: Präsidentin Dr. Martina Städtler-Schumann (6.v.l.) und die Mitglieder unterstützen ehrenamtliches Engagement.

Göttingen/Hann. Münden. Mit 16.600 Euro unterstützt der Rotary-Club Göttingen-Hann. Münden insgesamt zehn Projekte.

Der Club mit derzeit 69 Mitgliedern hat unter der Präsidentschaft von Dr. Martina Städtler-Schumann insgesamt 40.000 Euro für regionale und internationale Projekte aufgebracht. Hinzu kommt die Unterstützung für überregionale Rotary-Projekte, wie zum Beispiel die Initiative Polio. Damit soll die Kinderlähmung weltweit endgültig ausgerottet. Die Mitglieder des Rotary-Clubs sind Führungskräfte aus unterschiedlichen Berufsgruppen.

Hier die unterstützten Projekte, deren Arbeit den Rotary-Mitgliedern vorgestellt wurde, auf einen Blick:

• Jugendhilfe Hann. Münden - Projekt „Gruppenfahrt nach Italien“ 1000 Euro;

• Kirchenkreis Hann. Münden - Projekt „Paul macht seinen Hauptschulabschluss“ 3000 Euro;

• Straßensozialarbeit des Diakonieverbandes Göttingen - Förderung Frühstück und Mittagstisch 1100 Euro;

• Kinder- und Jugendtelefon Göttingen 800 Euro;

• Schülerlesetage Göttingen - Unterstützung für Autorenlesungen in Schulen 500 Euro;

• Frauen-Notruf Göttingen 500 Euro;

• Hagenbergschule Göttingen - Förderung von zusätzlichem Musikunterricht 1100 Euro;

• Theater-Werkstatt Göttingen - Förderung des Theaterstücks „Kadizas Glück“ 500 Euro;

• Junges Boat People Projekt - Unterstützung der musikalischen Förderung für jugendliche Geflüchtete 500 Euro;

• Verein Brepal - Unterstützung des Aufbaus einer Gesundheitsstation in Nepal 7000 Euro.

Weitere Informationen unter goettingen-hann-muenden.rotary.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.