Aktuelle Bilanz

Saisonale Gründe: Zahl der Arbeitslosen steigt in Südniedersachsen leicht an

Göttingen. Saisonal bedingt ist die Zahl der Arbeitslosen zum Jahreswechsel leicht angestiegen. Im Dezember waren in Südniedersachsen 13.634 Menschen arbeitslos - 0,8 Prozent mehr als im November.

Die Arbeitslosenquote in der Region liegt aktuell bei 5,7 Prozent. Das ist der gleiche Wert wie im Vormonat und der gleiche Wert wie zum Jahreswechsel 2015/16.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, führt den moderaten Anstieg der Arbeitslosenzahlen auf zwei Aspekte zurück: „Wir hatten bisher noch recht milde Temperaturen, sodass im Dezember auch in den Außenberufen teilweise noch gearbeitet werden konnte.“

Darüber hinaus beobachtet die Arbeitsagentur auch, dass immer mehr Firmen aus dem Bauhauptgewerbe, dem Dachdeckerhandwerk und dem Garten- und Landschaftsbau Saisonkurzarbeitergeld beantragen. „So können sie ihre Mitarbeiter über den Winter halten und bei entsprechender Witterung Aufträge kurzfristig ausführen. Und das entlastet natürlich auch den Arbeitsmarkt“, sagt Gläser. 

Saisonbedingt ging die Nachfrage nach Arbeitskräften zum Jahresende zurück. Allerdings bewegt sie sich laut Agentur nach wie vor auf einem für die Region hohen Niveau. Gegenüber November sank die Zahl der neu gemeldeten Stellenangebote um 189 auf 1144. Der Bestand von derzeit 4073 offenen Stellenangeboten liegt mit 15,1 Prozent weiterhin deutlich über dem Vorjahreswert.

Im Bereich Göttingen ging die Arbeitslosenquote im Vergleich zu November um 0,1 auf 6,1 Prozent zurück. Im Bereich Göttingen gibt es derzeit 1669 offene Stellen.

Im Untereichsfeld stieg die Arbeitslosenquote im Vergleich zum November um 0,3 auf 4,3 Prozent. Aus dem Raum Duderstadt werden aktuell 343 offene Stellen gemeldet. 

Stellenangebote aus dem Landkreis Göttingen

Aus Südniedersachsen wurden Ende Oktober insgesamt 4073 offene Stellen gemeldet. Hier eine Auswahl von Angeboten aus dem Landkreis Göttingen.

• ein Anlagenmechnaiker (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) in Vollzeit in Hann. Münden/Dransfeld/Göttingen;

• ein Elektriker in Vollzeit in Hann. Münden/Göttingen;

• ein Koch in Vollzeit in Hann. Münden;

• ein Kfz-Mechaniker in Vollzeit in Hann. Münden;

• ein Fachverkäufer/Mobilfunk in Vollzeit in Hann. Münden;

• ein Koch (Partyservice) in Vollzeit in Hann. Münden;

• ein Auslieferungsfahrer in Vollzeit in Staufenberg;

• zwei Bautischler in Vollzeit in Staufenberg/Scheden;

• ein Elektroniker (Betriebstechnik) in Vollzeit in Hann. Münden;

• zwei Lagerarbeiter in Vollzeit in Staufenberg;

• ein Fliesenleger in Vollzeit in Staufenberg;

• drei Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) im Vollzeit/Teilzeit in Hann. Münden;

• vier Telefonisten in Vollzeit in Hann. Münden;

• zwei Rechtsanwaltsfachangestellte in Vollzeit/Teilzeit in Hann. Münden/Dransfeld;

• ein Dachdecker in Vollzeit in Hann. Münden;

• zehn Berufskraftfahrer im Nah- und Fernverkehr in Vollzeit im Raum Hann. Münden/Göttingen;

• fünf Pflegehelfer im stationären und ambulanten Bereich in Vollzeit/Teilzeit/Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen;

• fünf examinierte Pflegekräfte in Vollzeit/Teilzeit/Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen.

Ansprechpartner für Interessierte ist Eckhardt Faust, Arbeitsvermittler im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Göttingen, Tel. 05541/980922.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.