56 Ausbildungsplätze für 2019

45 neue Azubis starten bei Sartorius in Göttingen

+
Neu im Sartorius-Konzern: In der Firmenzentrale am Sartorius Campus in Göttingen haben 45 neue Auszubildende und Studierende ihre Ausbildung gestartet

Göttingen. Startschuss für einen neuen Lebensabschnitt: 45 junge Menschen haben am Montag ihre Ausbildung bei Sartorius in Göttingen begonnen.

Die 15 Frauen und 30 Männer im Alter von 16 bis 30 Jahren erwartet zunächst eine fünftägige Orientierungsphase, die den Einstieg ins Unternehmen erleichtern soll. In Workshops lernen sie die Unternehmenswerte und -organisation kennen, zudem gibt es erste IT-Schulungen, ein interkulturelles Training sowie Info-Runden mit Ausbildern und neuen Kollegen.

41 Auszubildende werden in 15 Berufen mit kaufmännischer, gewerblich-technischer, naturwissenschaftlicher oder informations-technischer Ausrichtung lernen.

Das Ausbildungsangebot reicht von A wie Anlagemechaniker über C wie Chemikant bis Z wie Zerspaner.

Dazu kommen vier Studierende, die sich für ein Duales Studium in den Bereichen Wirtschaft, Elektro- und Informationstechnik und Präzisionsmaschinenbau eingeschrieben haben.

Die meisten Auszubildenden und Studenten kommen an den Göttinger Unternehmensstandorten zum Einsatz, 14 werden bei Sartorius Stedim Systems im nordhessischen Guxhagen bei Kassel arbeiten.

Sartorius ist als Ausbildungsunternehmen gefragt: Für die 45 Ausbildungsplätze waren 1350 Bewerbungen eingegangen. Insgesamt bildet der international führende Pharma- und Laborzulieferer knapp 140 junge Menschen aus.

Zum Ausbildungsstart 2019 werden 56 Ausbildungsplätze und Duale Studiengänge ausgeschrieben, erstmals auch für den Bereich E-Commerce. Das neue Ausbildungsangebot wird Anfang August über die Sartorius-Internetseite unter www.sartorius.de/ausbildung veröffentlicht. Dann sind Bewerbungen möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.