Umsatz stieg nach Angaben des Konzerns um 27 Prozent

Sartorius legt gutes erstes Quartal hin

Gut in Position: Die Sartorius AG veröffentlichte gute Zahlen für das erste Quartal 2015. Hier ist der Neubau des Parkhaus es am Sartorius Campus in Göttingen zu sehen. Foto: Kopietz

Göttingen. Der Göttinger Labor- und Pharmazulieferer Sartorius ist gut ins laufende Geschäftsjahr gestartet: Im ersten Quartal 2015 stieg der Umsatz nach Konzernangaben um 27 Prozent auf 258,1 Millionen Euro.

Das im TecDax notierte Unternehmen profitierte dabei vom schwachen Euro: Die Wechselkursverschiebungen herausgerechnet, hätte das Umsatzplus 17,2 Prozent betragen.

Wachstumstreiber war die Sparte Bioprocess Solutions, die sich auf Einwegprodukte für die Herstellung von Biopharmazeutika konzentriert.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnellte um 68,3 Prozent auf 42,4 Mio. Euro in die Höhe. Unterm Strich blieb dem Konzern ein Überschuss von 49,8 Millionen Euro –mehr als das Vierfache des Vorjahreswertes.

Sartorius hatte sich vom Geschäft mit Industriewägetechnik getrennt. Der Verkaufserlös floss in den Quartalsgewinn mit ein.

Für das Gesamtjahr erwartet Sartorius währungsbereinigt ein Umsatzplus von sechs bis neun Prozent. Die ursprüngliche Prognose war von einem Plus von vier bis sieben Prozent ausgegangen. Die für 2015 erwartete Gewinnspanne EBITDA war nach der Aktionärsversammlung von 21,5 auf 22 Prozent korrigiert worden.

Sartorius hatte für 2014 eine Dividende von 1,06 Euro (Stammaktie) und 1,08 Euro (Vorzugsaktie) gezahlt.

Hatten Aktionärsvertreter den generellen Kurs und die Situation von Sartorius als vorbildlich bezeichnet, so kritisierten sie die ihrer Meinung nach zu geringe Dividenden-Ausschüttung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.