Göttingen/Duderstadt: Schreib- und Konferenztische waren dabei

Sartorius aus Göttingen spendet Möbel an Inklusiven Campus in Duderstadt

Helfer liefern die von Sartorius gespendeten Möbel auf den Inklusiven Campus in Duderstadt.
+
Helfer liefern die von Sartorius gespendeten Möbel auf den Inklusiven Campus in Duderstadt.

Sartorius unterstützt den Inklusiven Campus in Duderstadt mit Möbeln. Für die Einrichtung gibt der Pharma- und Laborzulieferer 24 Schreib- und Konferenztische sowie mehr als 40 Stühle und Sessel.

Göttingen/Duderstadt – Hinzu kommen nach eigenen Angaben Regale, Rollcontainer und Sideboards. Alles aus dem eigenen Bestand.

Als frühkindliches Bildungsangebot ermögliche der Campus ab Herbst 2020 ein gemeinsames Aufwachsen von Kindern verschiedener Herkunft. Er entstehe auf dem Gelände der ehemaligen Pestalozzischule und vereine unter dem Dach des Caritasverbandes Südniedersachsen verschiedene Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungs-einrichtungen für Eltern und Kinder, die sich untereinander vernetzen.

Sartorius spende regelmäßig Möbel und Erlöse aus Möbelverkäufen an gemeinnützige Einrichtungen. So stattete Sartorius im Frühjahr das Zeltlager Stolle des Kreisportbundes Göttingen-Osterode mit einer Küchenzeile aus. Wegen des Umzugs der Konzernzentrale von der Weender Landstraße auf den Sartorius-Campus habe das Unternehmen 2018 nicht mehr benötigte Möbel an Mitarbeiter verkauft und die 10 000 Euro Erlös an den Verein Flügelschlag gespendet. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.