Ehrungsabend

Göttinger Sartorius AG wird jünger und feiert die „Alten“

+
Quiz und Fier zum Jubiläum: Die Sartorius AG ehrte lanjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Standorte Göttingen und Guxhagen – mit dabei war auch Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim Kreuzburg (2. Reihe, Mitte).

344 Jubilare haben in dieser Woche auf dem Sartorius Campus in Göttingen ihre zusammengerechnet mehr als 9000 Jahre Firmenzugehörigkeit gefeiert.

Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim Kreuzburg bedankte sich bei den Mitarbeitern der Standorte Göttingen und Guxhagen, die zehn, 20, 25, 30, 35 Jahre und länger bei Sartorius beschäftigt sind.

34 Mitarbeiter wurden für eine mindestens 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt, so auch Herbert Engelhardt, der vor 48 Jahren in das Unternehmen, das mittlerweile zum global operierenden Konzern gewachsen ist, eintrat.

„Langjährige Mitarbeiter bedeuten für ein wachsendes Unternehmen wie Sartorius nicht nur Expertise, sondern auch Stabilität. Allein in Göttingen haben wir seit Jahresbeginn mehr als 200 neue Stellen geschaffen. Diese gesunde Mischung aus Erfahrung und neuen Impulsen trägt zu unserem Erfolg bei“, betonte Kreuzburg, der auf diesen Altersmix in der Belegschaft auch stets bei den Vorstellungen der Jahresbilanzen hinweist.

Konzernweit sind etwa 15 Prozent der insgesamt rund 8900 Mitarbeiter länger als 15 Jahre an Bord, demgegenüber gut die Hälfte sind weniger als fünf Jahre bei Sartorius tätig. Insgesamt wird das Unternehmen jünger. So ist der Altersdurchschnitt in den deutschen Gesellschaften seit 2011 entgegen dem allgemeinen demographischen Trend aufgrund der zahlreichen Neueinstellungen um 1,6 Jahre gesunken.

Im Anschluss an die Danksagung waren die grauen Zellen gefragt: Bei einem Sartorius-Quiz stellten die Jubilare ihr Unternehmenswissen unter Beweis. Glückwünsche von Kollegen und Führungskräften kamen per Video-Botschaft. Musik und Kulinarisches rundeten den Abend ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.