Reifenteile auf der Autobahn bei Göttingen

Sattelzug auf Felge und mit kaputter Bremse auf A 7 unterwegs

Unverantwortlich: Risse im Rahmen eines Sattelzuges auf der A7 an der Rastanlage Göttingen Foto: Polizei/nh

Göttingen. Ein Sattelzug war am Samstag teilweise nur auf Felgen und mit defekter Bremse unterwegs. Die Polizei legte den Lastwagen deshalb auf der Rastanlage Göttingen-Ost still.

Mehr noch: Der Sattelzug hatte weitere gravierende Schäden, nämlich zehn Risse im tragenden Rahmen und weitere Defekte, auch erhebliche Mängel an der Bremsanlage.

Autofahrer hatten die Polizei zuvor über Reifenteile informiert, die in Höhe Autobahndreieck Drammetal auf der Fahrbahn der A 7 lagen. Nachdem die Beamten die Gegenstände entfernt hatten, machten sie sich auf die Suche nach dem Verursacher der Hindernisse und wurden auf besagter Rastanlage fündig und sahen den Sattelzug, dessen Zugmaschine eine tschechische, der Anhänger eine dänische Zulassung besaß.

Dann staunten die Polizisten: An einer der hinteren Achsen des Aufliegers waren nur noch die Felgen vorhanden. Als die Beamten eintrafen, war der 43-jährige rumänische Fahrer gerade dabei, den Reifenwechsel vorzubereiten.

Am Montagmorgen wurde das Fahrzeug dem TÜV vorgeführt. Dort stellten Experten die Mängelliste auf.

Der Landkreis Göttingen ordnete daraufhin die Außerbetriebsetzung des Trailers an. Zum Zwecke des Weitertransports entsandte der Spediteur zwei Tieflader zur Aufnahme der Ladung und des mangelhaften Anhängers.

Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgeräts ergaben sich außerdem Hinweise auf mehrfach gefahrene, zu hohe Geschwindigkeiten von bis zu 109 km/h.

Die Polizei leitete wegen aller registrierten Verstöße entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.