Für ältere Mitglieder, Frauen und behinderte Menschen

SC Hainberg weiht neuen Raum für sportliche Menschen ein

+
Einweihung des neuen Sportraums: (von links) SC-Vorsitzender Jörg Lohse, Sparkassenchef Rainer Hald, Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler, GoeSF-Geschäftsführer Alexander Frey und Stadtsportbundvorsitzender Andreas Gruber.

Göttingen – Mit einem gut besuchten Festakt hat der SC Hainberg seinen neuen Multifunktionsraum im Obergeschoss des Vereinsheims auf den Zietenterrassen eingeweiht.

Bereits im Juni 2017 hatten die Umbauarbeiten mit der Demontage der alten Deckenverkleidungen und des Estrichs durch Vereinsmitglieder sowie der Dachsanierung durch die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF) begonnen. Nachdem neue Stahlträger und Wandverkleidungen eingebaut, der Fußboden verlegt und die Elektroinstallationen fertiggestellt waren, wurde für die Barrierefreiheit des neuen Multifunktionsraums noch ein Aufzug montiert.

Die Kosten für den Umbau beliefen sich auf 340 000 Euro und wurden durch Zuschüsse von Landes- und Stadtsportbund, der Aktion Mensch und der Klosterkammer sowie mit Eigenkapital von rund 100 000 Euro finanziert. Da das Gebäude der Stadt Göttingen gehört, übernahm sie die Kosten für die Dachsanierung.

„Mein Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer, ohne die wir das nie geschafft hätten“, betonte der SC-Vorsitzende Jörg Lohse. Nicht weniger als 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden hätten die Baukosten in Grenzen und gehalten und so das gesamte Projekt überhaupt erst möglich gemacht. „Und wenn ich daran denke, wie lange am Flughafen in Berlin gebaut wird, stehen wir mit unseren eineinhalb Jahren Bauzeit sogar richtig gut da“, meinte Lohse unter dem Applaus der über 100 Gäste.

Unter der Bezeichnung „Fit Point – Raum für Menschen“ sollen die neuen Räumlichkeiten künftig für neue Sportangebote speziell für ältere Mitglieder, Frauen, Mädchen und Menschen mit Behinderung genutzt werden.

„Aber sie sollen auch Treffpunkt für alle anderen im Verein werden“, betonte Jörg Lohse. Ein dickes Lob kam von Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. „Der SC Hainberg zeigt immer wieder, was Sport machen kann“, sagte er. Dieser Verein zeichne sich aus durch großes Engagement seiner Mitglieder, was sich bei dieser Baumaßnahme wieder durch die gewaltige Eigenleistung gezeigt habe.

„Es macht Spaß, hier mitzuhelfen, weil man weiß, dass jeder Euro gut angelegt ist“, ergänzte GoeSF-Geschäftsführer Alexander Frey, dem Jörg Lohse ausdrücklich „für die großartige Zusammenarbeit“ dankte. Und auch der Stadtsportbund-Vorsitzende Andreas Gruber zeigte sich begeistert. „Sie haben hier eine großartige Location und ein richtig tolles Haus“, lobte er. Der SC Hainberg sei sehr konstruktiv und bringe sich immer mit viel Eigenleistung ein. „Der Stadtsportbund ist stolz, Sie als Partner zu haben“, so Gruber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.