Schadenshöhe im sechsstelligen Bereich

Scheune in Göttingen brannte nieder: 70 Feuerwehrleute im Einsatz

Deppoldshausen. Aus bisher unbekannter Ursache brannte im Göttinger Ortsteil Deppoldshausen eine Scheune nieder, in der unter anderem forstwirtschaftliche Geräte standen, das meldet die Polizei.

Aktualisiert um 13.35 Uhr - Der Alarm wurde um 4:14 Uhr für die Feuerwehr ausgelöst. Anwohner sind kurz zuvor auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten den Notruf gewählt. Laut Polizei hatten mehrere Zeugen auch einen lauten Knall gehört.

Schon auf der Anfahrt konnte man den Feuerschein sehen. Der Ortsteil Deppoldshausen befindet sich oberhalb von Göttingen-Weende, umgeben von Wald und Feldern. Hier gibt es nur wenige Häuser.

Bereits nach kurzer Zeit stürzte die im Vollbrand stehende Scheune ein. Auf dem Dach waren Solarmodule angebracht. Ein direkt neben dem Gebäude abgestellter Lkw wurde ebenfalls ein Raub der Flammen, das Fahrerhaus komplett zerstört. Die Einsatzkräfte legten ihr Augenmerk anfangs auf den Schutz einer Trafostation, die in direkter Nähe zum Brandort steht. Auch eine Freileitung verläuft neben dem Gebäude. In der Scheune selbst waren land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge und Geräte untergestellt, die alle zerstört wurden.

Zur Wasserversorgung wurden weitere Kräfte nachalarmiert. Neben den am Anfang alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Weende und Nikolausberg wurden weiterhin die Ortsfeuerwehren Holtensen, Roringen, Geismar und Grone alarmiert, so dass zusammen mit der Berufsfeuerwehr Göttingen rund 70 Einsatzkräfte vor Ort waren. Zur Eigensicherung war ebenfalls ein Rettungswagen vor Ort.

Zur Wasserversorgung wurde ein Pendelverkehr mit fünf Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Die Wasserentnahmestelle befand sich rund drei Kilometer entfernt im Nordbereich der Universität im Stadtteil Weende.

Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei etwa 200 000 Euro. Die Brandursachen ist unklar, der Brandort wurde von der Polizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Menschen und Tiere wurden nicht verletzt.

Scheune in Göttingen brennt komplett nieder: Hoher Sachschaden

 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel
 © Rampfel

Hier befindet sich Deppoldshausen:

Rubriklistenbild: © Polizei Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.