Ermittlungen dauern noch an

Schlägerei: Acht Streifenwagen im Einsatz, zwei Beamte verletzt

Göttingen/Northeim. Bei einem Einsatz nach einer handfesten Auseinandersetzung auf dem Wilhelmsplatz in Göttingen wurden in der Nacht zum Sonntag zwei Beamte leicht verletzt. Das berichtete die Polizei am Dienstag.

Nach Polizeiangaben waren gegen 0.15 Uhr zwei 27 und 28 Jahre Männer aus einer Gruppe von fünf jungen Northeimern heraus unvermittelt attackiert und bedroht worden.

Bei dem Angriff erlitt ein Göttinger leichte Verletzungen. Außerdem wurde die Kleidung des Mannes beschädigt. Sein Begleiter aus Hannover blieb unverletzt.

Noch bevor die alarmierte Polizei eintraf, ergriffen die Angreifer in Richtung Jüdenstraße die Flucht. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte die Gruppe kurz danach auf der Jüdenstraße in Höhe des Jacobikirchhofs antreffen. Bei der anschließenden Feststellung der Personalien beleidigten nach Polizeiangaben zwei Verdächtige die Beamten. Außerdem kam es zu einem tätlichen Angriff auf die Göttinger Polizisten.

Zwei Beamte erlitten dabei Prellungen und Hautabschürfungen. Die beiden Angreifer wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Sie kamen im Laufe der Nacht wieder auf freien Fuß, hieß es am Dienstag.

Während des laufenden Einsatzes sprachen die Beamten gegen mehrere Personen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielten und die Aktion mit Unmutsbekundungen kommentierten, Platzverweise aus. Von zwei Personen, die das Geschehen mit Handys filmten, wurden aus „gefahrenabwehrenden Gründen“ die Personalien festgestellt.

Die Polizei war mit insgesamt acht Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Hier sind die beiden Tatorte zu finden:

Rubriklistenbild: © Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.