DSL-Netz wird weiter ausgebaut

Schnelleres Internet für Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren

Wird ausgebaut: Das DSL-Netz in Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren. Foto: dpa
+
Wird ausgebaut: Das DSL-Netz in Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren.

Göttingen. Eine schnelle Internetverbindung ist sowohl für Privathaushalte als auch für Firmen ein Kriterium für eine Standortwahl. Das weiß auch die Stadt Göttingen, weshalb sie sich für den Netzausbau einsetzt.

Zusammen mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen wird sie jetzt den DSL-Netzausbau in Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren erteilen.

Zuvor hatte die Telekom AG bereits für schnellere Internetverbindungen in Roringen gesorgt. Für die aktuelle Auftragserteilung nimmt die Stadt ein Angebot der Firma OR Network aus Reiskirchen an, die ihre Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen haben will. Laut einer Mitteilung sind zuvor Informationsveranstaltungen vorgesehen.

Voraussetzung für das Ausbauprojekt war die Deckung einer sogenannten Wirtschaftlichkeitslücke in Höhe von fast einer Viertelmillion Euro. Dazu wird das Land Niedersachsen rund 220 000 Euro, die Stadt aus eigenen Haushaltsmitteln knapp 25 000 Euro beisteuern.

Oberbürgermeister Wolfgang Meyer erklärte, die Beharrlichkeit der Stadt bei diesem Thema zahle sich aus. Stadtweit eine gute DSL-Versorgung zu haben, sei wichtig, um als Wohn- und Studienort, aber auch als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nicht an Attraktivität zu verlieren. „Mit den jetzt in weiteren Ortschaften anstehenden Ausbauarbeiten sind wir einen wichtigen Schritt weiter gekommen“, meinte Meyer. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.