Aktion der Carl-Friedrich-Gauß-Oberschule

Schüler schreiben Grußkarten an Senioren

CFG-Schulleiter Jens Haepe (Mitte) und Sozialpädagogin Christine Klein (rechts) übergaben die von Schülern selbst verfassten Weihnachtsgrüße an Sven Tilch.
+
CFG-Schulleiter Jens Haepe (Mitte) und Sozialpädagogin Christine Klein (rechts) übergaben die von Schülern selbst verfassten Weihnachtsgrüße an Sven Tilch.

Mit einem kleinen Weihnachtsgruß wollen Schüler der Carl-Friedrich-Gauß-Oberschule in diesem Jahr Senioren eine Freude machen, die in Einrichtungen der Tilch Pflege GmbH aus Northeim leben.

Groß Schneen – Schulleiter Jens Haepe und Sozialpädagogin Christina Klein überreichten 240 Grußkarten an Firmeninhaber Sven Tilch. „Eigentlich sollten Schüler bei der Übergabe dabei sein, aber wegen des Corona-Lockdowns war das leider nicht möglich“, sagt Jens Haepe.

Überhaupt habe Corona großen Einfluss auf die gesamte Aktion gehabt. „Ursprünglich hätten es etwas mehr Weihnachtsgrüße sein sollen, zumal in den Tilch-Häusern der Region rund 700 Senioren leben und möglichst viele von ihnen einen solchen Gruß bekommen sollten, aber wegen des Chaos rund um den Lockdown ist es dazu leider nicht mehr gekommen“, so der Schulleiter.

Auf die Idee zu der Aktion sei er gekommen, nachdem er eine von Schülerin Annika-Charlotte Wolf gestaltete Weihnachtskarte angeschaut hatte, die ein Kind mit Handy auf der einen Seite, die Großeltern (ebenfalls mit Handy) auf der anderen Seite und zwischen ihnen einem Corona-Virus angeschaut hatte. „Ich habe mich gefragt, wie es den vielen ohnehin schon sehr einsamen Menschen in den Seniorenheimen dieses Jahr wohl zu Weihnachten unter Corona-Bedingungen ergehen wird“, sagte Schulleiter Haepe. Da seine Schule seit 2009 mit dem Mehrgenerationenhaus in Groß Schneen der Firma Tilch Pflege kooperiere, habe er sein Lehrerkollegium befragt und alle seien sofort bereit gewesen, sich mit ihren Schülern an der Weihnachtsgruß -Aktion zu beteiligen.

„Unsere Schülerinnen und Schüler haben individuell verfasste Weihnachtsgrüße geschrieben und Herr Tilch wird diese Weihnachtspost gemeinsam mit seinen Mitarbeitern ebenso an seine Bewohnerinnen und Bewohner weitergeben wie die Windlichter, die von der Klasse 6H1 gebastelt wurden und die in den Aufenthaltsräumer der Tilch-Einrichtungen aufgestellt werden sollen“, sagt Haepe.

Und er hoffe sehr, dass sich die Senioren darüber freuen werden, diese völlig unerwarteten Weihnachtsgrüße zu bekommen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.