Treffen im Groner Baugebiet Am Stadtpark

Schüler sprachen mit Architekten

Diskussion mit Schülern
+
Interessiert an den Vorstellungen der nächsten Generation hinsichtlich der Wohnqualität

Göttingen. Wie wollen und wie können wir wohnen? Welchen Herausforderungen muss sich die Architektur stellen? Diese und weitere Fragen, die das Groner Bau- und Wohngebiet Am Stadtpark betreffen, habenSchüler des Kunst-Leistungskurses des Felix-Klein-Gymnasiums in Göttingen jetzt beantwortet bekommen

Gesprächspartner der zwölf Schüler waren fünf Experten. Das Gespräch fand direkt auf der Baustelle statt.

Ein Gesprächspartner war Stadtbaurat Thomas Dienberg. Auch er hatte Fragen: „Mich interessiert, welche Wohnqualitäten sich die junge Generation wünscht.“ Stadtrat Siegfried Lieske, Dezernent für Jugend, Schule und Ordnung in der Stadt, freute sich über den praxisnahen Umgang mit dem Thema: „Wenn man im Unterricht über Architektur spricht, sollte man sie auch erleben und spüren.“

Vor Ort waren auch Michael Linker eines Entwurfsbüros aus Kassel, Christian Henze, Vorsitzender des Ausschusses für Bauen, Planen und Grundstücke der Stadt und Bauherr Jan-Thorsten Lüthje. Sie sprachen über die nachbarschaftliche Einbindung, grüne Freiräume und die Nachhaltigkeit. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.