Sicherer Schulweg in Göttingen

Schulprojekt: Polizei bildet Schülerlotsen am Theodor-Heuss-Gymnasium aus

+
Gemeinsam für Sicherheit auf dem Fußgängerüberweg „Abbey-Road“ Grotefendstraße: Kooperation von Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) und der Polizeiinspektion Göttingen im Projekt Soziales Lernen. Von links: Schulleiterin Dr. Ulrike Koller, Leiter der Polizeiinspektion Thomas Rath, Verkehrssicherheitsexpterte der Polizeiinspektion, Jörg Arnecke sowie die Lehrerinnen Annika Stahl, Nina Koebernick, Anna Jumah und Michael Teichmann.

Göttingen. Das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) und die Polizeiinspektion Göttingen arbeiten zusammen. Die Polizei bildet Schülerlotsen aus, die den Schulweg sicherer machen.

Zusammenarbeit Polizei und Schule: Nein, in Zukunft werden keine Schüler auf Streife gehen, sondern Polizei-Experten und Lehrer im Klassenprojekt „Soziales Lernen“ Siebtklässler zu Schülerlotsen ausbilden.

Ziel: Sicherer Schulweg

Ziel der Zusammenarbeit ist die Ausbildung der Schülerlotsen am Theodor-Heuss-Gymnasium. Sie sollen dann den stark von Schülern der Hölty-Grundschule und des THG genutzten Fußgängerüberweg Grotefendstraße sichern.

Die Vorbereitung in einer 7. Klasse wird im zweiten Schulhalbjahr beginnen. „Im neuen Schuljahr geht es dann mit einer weiteren 7. Klasse weiter“, sagt Schulleiterin Dr. Ulrike Koller. Die übernimmt dann die Schülerlotsenarbeit im Schuljahr 2019/2020.

Arnecke bildet aus

Präpariert für ihre verantwortungsvolle Aufgabe werden die Schülerinnen und Schüler von Jörg Arnecke. Der Polizeihauptkommissar ist Experte in Sachen Präventionsarbeit bei der Polizeiinspektion Göttingen und kennt sich in Göttingens Schulen aus. Als Verkehrsicherheitsexperte ist Arnecke oft vor Ort, gibt Tipps, spricht mit den Schülern, vor allem, um Unfälle zu vermeiden.

Dauer: Sechs Doppelstunden

Die Ausbildung der Schüler dauert sechs Doppel-Schulstunden und besteht aus den Bausteinen Aufgaben der Schülerlotsen, Verkehrsregeln/Verkehrszeichen im Kontext Schülerlotsendienst, Anhalteweg/Geschwindigkeit, Sicherung des Fußgängerüberwegs. Dazu kommen praktischen Übungen am Fußgängerüberweg.

Am Ende werden die Schüler eine „kleine Prüfung“ ablegen, wie die Polizei mitteilt. Alle Absolventen erhalten dann nach Bestehen eine Urkunde. Ausgestattet mit Warnwesten werden die Schülerlotsen dann von dem Verein Verkehswacht Göttingen.

Lehrer unterstützen

Am THG kann Jörg Arnecke auf tatkräftige Unterstützung bauen, so durch die Lehrer Annika Stahl und Michael Teichmann. Sie sind federführend für das Projekt Schülerlotsenausbildung und Fußgängerüberwegbetreuung sind die Lehrer , wie Ulrike Koller sagt.

Lotsen starten im Sommer

Starten – und damit den Fußgängerüberweg Grotefendstraße sicherer machen –, sollen die ausgebildeten Schülerlotsen dann ab Ende des 2. Schulhalbjahres und zum Beginn des Schuljahres 2018/19 mit ihrer Arbeit.

Die „Arbeitszeiten“ sind dann an Schultagen zu den Stoßzeiten von 7.30 bis 7.45 Uhr und von 13.05 bis 13.20 Uhr. Wichtig: Die Schülerlotsen sichern so auch für die neuen Schulkinder der Hölty-Grundschule eine gefahrlose Überquerung des Fußgängerüberwegs.

Hoffen auf mehr Schulen

Verkehrssicherheitsberater Jörg Arnecke hofft, dass bald noch weitere Göttinger Schulen der bislang in Stadt und Landkreis einmaligen Präventionsaktion von THG und Polizei nacheifern werden.

THG-Projekt Soziales Lernen

Das gesamte Projekt „Soziales Lernen“ am Theodor-Heuss-Gymnasium gibt betreuen und leiten Nina Koebernick und Anne Jumah. So bestehen Kooperationen mit Senioreneinrichtungen und Kindertagesstätten. Dort gibte es zum Beispiel Lese- und Spiel-Stunden mit den Besuchern der Einrichtungen, die die Kinder selbsständig bewuchen. Die Kinder sollen über die Mitarbeit ihre Sozialkompetenzen verbessern und auch neue Bereiche der Gesellschaft kennenlernen. „Sie können an den neu gewonnenen Erfahrungen wachsen und auch außerhalb der Schule THG einen Beitrag zu gelingendem sozialem Miteinander leisten“, hatte die mittlerweile im Ruhestand befindliche ehemalige Lehrerin und Initiatorin Bärbel Müthing die Ziele des Projektes umrissen. 

Infos: Zum Projekt der Polizei, Jörg Arnecke, Tel. 0551/491-2308 oder Mail joerg.arnecke@polizei.niedersachsen.de. Zur Schule: www.thg-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.