Beratung auch am Telefon

Infoabend zum Schutz vor Einbrüchen: Experte der Polizei gibt Tipps

Göttingen. Interessierte haben am Mittwoch, 1. August, erneut die Gelegenheit, sich über das Thema Einbruchschutz in Göttingen informieren zu lassen.

Der Info-Abend beginnt um 18 Uhr in der Polizeidienststelle in Weende, Otto-Hahn-Straße 2. Unter dem Titel „Prävention von Wohnungseinbrüchen“ gibt Einbruchschutzexperte Marko Otte vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Göttingen Tipps und berichtet in der zweistündigen Veranstaltung über aktuelle Maschen der Täter.

Außerdem erklärt Otte, wie man sich wirkungsvoll vor Einbrüchen schützen kann. Der Beauftragte für Kriminalprävention präsentiert außerdem ausgewählte Schaustücke und hält vielfältiges Informationsmaterial zum Mitnehmen bereit. Die Beratung ist neutral und kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beratung zum Einbruchsschutz auch per Telefon

Weiterhin im Angebot ist die Einbruchschutz-Telefonsprechstunde. Sie findet an jedem Mittwoch zwischen 15 und 16 Uhr statt. Ein Experte der Polizei steht dann unter der Rufnummer 0551/491-2007 für alle Fragen rund um Thema „Einbruchschutz“ zur Verfügung.

Weitere Infos zum Thema Einbruchschutz gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Silas Stein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.