Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz

Schwere Unwetter im Bereich Göttingen: Straßen und Keller unter Wasser

+
Unwetter über Göttingen: Das Wasser stand auf einigen Straßen, wie hier auf der Annastraße, einige Zentimeter hoch.

Göttingen. Schwere Unwetter haben am Freitagnachmittag in Stadt und Landkreis Göttingen gewütet.

In Göttingen standen mehrere Straßen komplett unter Wasser, Bäume fielen um, Keller liefen voll Wasser. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Auch im Landkreis sind nahezu alle Gemeindefeuerwehren im Einsatz, so in Hann. Münden, Staufenberg, Dransfeld, Adelebsen, Bovenden und Radolfshausen.

Das Landesturnfest wurde während des Gewitters unterbrochen, das Bühnenprogramm abgesagt. In den nächsten Tagen soll es kühler und wechselhafter werden. Mit weiteren Gewittern muss gerechnet werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.