Schwerer Unfall bei Benniehausen: Polizei sucht weitere Zeugen

Kollision: Der Kleinwagen war bei Benniehausen mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Foto: Fädrich/Einsatzdokumentation Feuerwehr Gleichen/nh

Benniehausen. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 569 zwischen Benniehausen und Klein Lengden am Montag sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

Bei dem Unfall war am Montag gegen 17 Uhr eine aus Richtung Göttingen kommende 18-Jährige aus dem Raum Duderstadt mit ihrem Wagen etwa 200 Meter vor der Ortschaft Benniehausen auf regennasser Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit oder aus Unachtsamkeit hinter einer leichten Linkskurve plötzlich nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug stieß frontal mit einem entgegen kommenden Lastwagen zusammen.

Lesen Sie dazu: 
Schwerer Unfall: Lastwagen und Auto stießen zusammen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 18-Jährige in ihrem Kleinwagen eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 37-jährige Lastwagen-Fahrer aus dem Landkreis Northeim erlitt leichte Verletzungen.

Der Mann hat eigenen Angaben zufolge noch versucht, dem Auto auszuweichen und seinen Lastwagen sofort auf den rechten Seitenstreifen gelenkt. Den Zusammenstoß konnte er aber dennoch nicht verhindern.

Der Wagen der 18-Jährigen wurde im Frontbereich völlig zerstört, der Motorblock herausgerissen. Der Gesamtschaden beläuft auf auf 12 000 Euro. Trümmerteile verteilten sich auf der Fahrbahn. Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Landesstraße bis 19:15 Uhr gesperrt werden.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 05504/93790115 bei der Friedländer Polizei zu melden. An der Unfallstelle waren mehrere Rettungswagen, die Göttinger Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren aus Benniehausen, Rittmarshausen sowie Klein Lengden im Einsatz. Der Rettungshubschrauber mit einem Notarzt an Bord war ebenfalls vor Ort.

Schwerer Unfall bei Benniehausen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.