Ursache ist noch unklar

Schwerer Unfall auf A7 bei Göttingen fordert zwei Verletzte

+
Schwerer Unfall auf der A7: Eine 60-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein anderer Autofahrer wurde leicht verletzt.

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag gegen 6 Uhr auf der A7 zwischen der Raststätte bei Rosdorf und der Autobahnabfahrt Göttingen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Aktualisiert am 20.12.2018, 15.20 Uhr - Ein Auto war auf der Fahrbahn in Richtung Norden auf einen anderen Wagen aufgefahren. Dabei erlitt eine 60-jährige Fahrerin schwere Verletzungen. Sie wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 50-jähruge Fahrer eines Audis, der aus Rheinland-Pfalz stammt, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Warum die beiden Fahrzeuge zusammenstießen, ist bislang unklar. Der Audi soll deutlich schneller als der anderen Wagen gewesen sein. Außerdem lief an der Unfallstelle Motoröl aus. Deshalb war auch die Untere Wasserschutzbehörde alarmiert worden. Die Trümmer hatten sich laut Feuerwehr auf einer Fahrbahnlänge von insgesamt etwa 100 Metern verteilt.

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf sowie die Berufsfeuerwehr Göttingen sowie Rettungsdienst und Notarzt. Weil die Fahrbahndecke des offenporigen Asphalts, dem sogenannten Flüsterasphalt, beschädigt wurde, muss diese erneuert werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro. Wegen des Unfalls kam es am Morgen zu erheblichen Behinderungen. Die Autobahn war Richtung Norden ab dem Dreieck Drammetal zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Verkehr staute sich laut Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen zeitweise auf einer Länge von bis zu fünf Kilometern.

Lesen Sie auch: Weil er sich eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf der A7 geliefert hat, darf ein 52-jähriger Autofahrer in den nächsten zwei Jahren kein Fahrzeug mehr führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.